Hauptinhalt:

Herzlich Willkommen auf der Webseite des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen!

Ministerin Sabine Oberhauser, Foto: Jeff Mangione

"Gesund und gleichberechtigt" ist mein Motto für das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen. Sowohl Gesundheit als auch Gleichstellung sind Grundpfeiler eines selbstbestimmten Lebens.

Es ist für mich schon immer selbstverständlich gewesen, dass Gleichstellungs- und Frauenpolitik ein zentraler Aspekt in allen Politikfeldern sein muss. Als Frauenministerin setze ich mich daher dafür ein, dass Mädchen und Frauen Rahmenbedingungen vorfinden, die ihnen ein gleichberechtigtes und gewaltfreies Leben ermöglichen. Dafür müssen wir möglichst früh ansetzen und den Mädchen schon in Kindergarten und Schule mitgeben: "Ihr könnt alles!".

Es ist die Aufgabe der Politik, Frauen sowohl im Privat- als auch im Berufsleben gleichberechtigte Entscheidungen zu ermöglichen. Auch in Patchwork- und Regenbogenfamilien müssen Menschen diskriminierungsfrei leben können. Im Berufsleben muss gewährleistet sein, dass gleichwertige Arbeit wirklich gleich bezahlt wird und Führungsetagen durchmischt sind. Denn im Endeffekt profitiert davon unsere Gesellschaft als Ganzes.

Österreich hat eines der besten Gesundheitssysteme der Welt. Als Gesundheitsministerin setze ich alles daran, die hervorragende medizinische Versorgung für die Zukunft zu erhalten und gezielt weiter zu entwickeln. Dabei haben für mich ein solidarisches Gesundheitswesen und die Zusammenarbeit mit allen Partnern des Gesundheitswesens oberste Priorität.

Unser Ziel heißt: Den Menschen in Österreich Sicherheit geben, im Krankheitsfall die bestmögliche Behandlung zu erhalten, Transparenz schaffen, Probleme erkennen und ansprechen, gemeinsam Lösungen erarbeiten. Ganz besonders wichtig ist mir, dass es in der Gesundheitspolitik nicht nur um die sogenannte Reparaturmedizin, sondern um Gesundheitsförderung, Gesundheitserhaltung und Prävention geht. Gesundheitsfragen müssen in unserer Gesellschaft stärker verankert und von den Schulen über die Betriebe bis in den Gemeinden präsent sein.

Ihre Sabine Oberhauser

Bundesministerin für Gesundheit und Frauen