Hauptinhalt:

Timeline: Ministerium für Gesundheit und Frauen

In dieser interaktiven Zeitleiste können Sie durch die wichtigsten Arbeitsschwerpunkte
der aktuellen Regierungsperiode navigieren.

Filter
Es wurden  Ereignisse gefunden.
Datum Inhalt Stichworte
07.04.2017

1450 - Ihre telefonische Gesundheitsberatung

Die telefonische Gesundheitsberatung unter der Nummer 1450 startet als Pilot in Niederösterreich, Vorarlberg und Wien.

Prävention, Pressetermine
06.04.2017

7. Tag der Gesundheitsberufe

Die 7. Gesundheitsberufekonferenz stand unter dem Motto "Qualitätssicherung im Gesundheitswesen – Anspruch und Wirklichkeit".

Pressetermine
05.04.2017

Evaluation: Brustkrebs-Früherkennungsprogramm

Das 2014 gestartete Brustkrebsfrüherkennungsprogramm zeigt Wirkung. Durch eine Vielzahl an Maßnahmen konnte die Qualität der Untersuchungen gesteigert werden.

Prävention, Pressetermine
01.04.2017

Öffnung von Standesamt & Familienname für gleich geschlechtliche Paar

Gleichgeschlechtliche Paare können nun am Standesamt eine Eingetragene Partnerschaft eingehen. Außerdem können sie statt eines bloßen "Nachnamens" einen gemeinsamen Familiennamen führen.

Gesetze/Verordnungen, Pressetermine
29.03.2017

Präsentation österreichische Diabetes-Strategie

Die neue Diabetes-Strategie "Gemeinsam Diabetes begegnen" hat zwei Hauptziele: Bereits erkrankte Personen sollen besser versorgt werden, damit sie bei hoher Lebensqualität möglichst lange leben, sowie präventive Maßnahmen setzen, um Neuerkrankungen zu verhindern.

Prävention
25.03.2017

Vogelgrippe: Österreichweite Stallpflicht für Geflügel aufgehoben

Seit Anfang März 2017 ist sowohl in Österreich wie auch international eine wesentliche Verbesserung der Lage bei Vogelgrippe zu beobachten. Das BMGF hebt daher die Verpflichtung zur Stallhaltung für Geflügel auf.

Gesetze/Verordnungen
15.03.2017

Sexuelle Gesundheit im Fokus

Zu intim? Zu peinlich? Über Lustlosigkeit, Schmerzen und Probleme beim Sex zu reden, ist noch immer ein Tabu. Aber Sexualprobleme sind kein Einzelschicksal. Sie betreffen alle. Frauen und Männer, Jung und Alt. Sehr häufig sind die Medikamente zur Behandlung chronischer Erkrankungen die Ursache.

Publikationen
14.03.2017

Erhöhung des Frauenanteils in Aufsichtsgremien

Die Bundesregierung einigt sich auf die Einführung einer 30-Prozent-Quote für die Aufsichtsräte von Großunternehmen. Die Privatwirtschaft hat mit derzeit 18 Prozent Frauenanteil in den Aufsichtsräten im Vergleich zum Bund noch deutlich Aufholbedarf.

Pressetermine, Publikationen, Gesetze/Verordnungen
08.03.2017

Frauentag 2017

Am internationalen Frauentag wurde an das Volksbegehren für die Gleichstellung von Mann und Frau vor 20 Jahren gedacht. Aktivistinnen und Expertinnen aus zwei Generationen diskutierten über Frauenpolitik von damals und heute und die Visionen für die Zukunft der Gleichstellungspolitik.

Pressetermine
08.03.2017

Pamela Rendi-Wagner als Ministerin angelobt

Pamela Rendi-Wagner wird vom Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen als Bundesministerin für Gesundheit und Frauen angelobt.

Pressetermine
24.02.2017

Stöger übernimmt Agenden des BMGF

Sozialminister Alois Stöger wurde von Bundespräsident Alexander Van der Bellen interimistisch mit den Agenden der verstorbenen Gesundheitsministerin und Frauenministerin Sabine Oberhauser betraut.

23.02.2017

Ministerin Sabine Oberhauser verstorben

Bundesministerin Sabine Oberhauser ist nach einem tapferen Kampf ihrem Krebsleiden erlegen. Sie wurde am 1. September 2014 vom Bundespräsidenten Heinz Fischer als Bundesministerin für Gesundheit angelobt. Seit 1. Juli 2016 war Sabine Oberhauser auch Bundesministerin für Frauen und Gleichstellung.

Pressetermine
06.02.2017

Keine Toleranz für Genitalverstümmelung

Auch in Österreich sind tausende Frauen und Mädchen von Genitalverstümmelung betroffen oder potentiell gefährdet. Oft wird die Verstümmelung bei Urlaubsreisen in die Herkunftsländer vorgenommen, um das Verbot in Österreich zu umgehen. "Die TäterInnen und Eltern machen sich aber auch strafbar, wenn die Verstümmelung im Ausland vorgenommen wird", stellt Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser am Internationalen Tag gegen Genitalverstümmelung klar.

Gesetze/Verordnungen, Pressetermine
03.02.2017

Masern-Impfung

Seit Jahresbeginn wurde in sieben Bundesländern insgesamt 32 Masernfälle gezählt. Das sind mehr als im gesamten Jahr 2016. Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser ruft daher alle nicht-geimpften Personen dringend dazu auf, sich frühestmöglich gegen Masern-Mumps-Röteln impfen zu lassen. Der Impfstoff ist für Kinder und Erwachsene an öffentlichen Impfstellen sowie im Rahmen des Kinderimpfprogramms kostenfrei erhältlich.

Prävention, Pressetermine
31.01.2017

Koordinationsplattform zur psychosozialen Unterstützung für Geflüchtete und Helfende

Konstituierende Sitzung der Koordinationsplattform zur psychosozialen Unterstützung für Geflüchtete und Helfende im BMGF: Die psychosoziale Gesundheit für Geflüchtete und Helfende soll erhalten und verbessert werden.

Pressetermine
14.01.2017

Impfplan 2017

Der Impfplan 2017 wurde völlig überarbeitet. Es gibt künftig einen Tabellenteil "allgemein empfohlener Impfungen“ inklusive Empfehlungen für Nachhol-Impfungen, und einen allgemeinen Teil.

Publikationen, Prävention
12.01.2017

Jahresbericht zur In-vitro-Fertilisation

Im Jahr 2015 wurden in den 27 Vertragskrankenanstalten des IVF-Fonds 9.101 Versuche bei 6.153 Paaren durchgeführt. Dabei konnten 2.064 Schwangerschaften erzielt werden. Das entspricht einer Erfolgsrate von 30,9 Prozent.

Publikationen
11.01.2017

Broschüre Gesundheitsberufe 2017

Die Broschüre Gesundheitsberufe bietet einen aktuellen Überblick über die in Österreich gesetzlich geregelten Gesundheitsberufe, und damit auch Entscheidungshilfe bei der Berufswahl.

Pressetermine, Publikationen
20.12.2016

Einkommensbericht - Lohntransparenz geboten

Der Einkommensbericht des Rechnungshofs zeigt, dass in Sachen Einkommensgerechtigkeit zwischen Frauen und Männern weiterhin dringender Handlungsbedarf besteht. Die Einkommensschere zwischen Frauen und Männern hat sich zwar im Vergleich zum letzten Bericht um einen weiteren Prozentpunkt verringert und liegt damit bei derzeit 17 Prozent unter den ganzjährig Vollzeitbeschäftigten. Für Frauenministerin Sabine Oberhauser ist das aber nicht zufriedenstellend. "Wir sehen, dass es in die richtige Richtung geht - die Lohnschere hat sich in den letzten Jahren konstant verringert. Gleichzeitig ist aber klar, dass das viel schneller gehen muss", so Oberhauser.

Pressetermine, Publikationen
20.12.2016

Grippewelle

Die Nationale Referenzzentrale für Influenza hat die Grippewelle 2016/17 in Österreich ausgerufen. Damit beginnt die diesjährige Influenzasaison früher als in den vorangegangenen Jahren.

Publikationen, Prävention
16.12.2016

Was ist neu im Jahr 2017?

Informationen über Neuregelungen, Daten und Fakten im Bereich Gesundheits- und Gleichstellungspolitik.

Gesetze/Verordnungen, Pressetermine
15.12.2016

VetAustria: Kooperation BMGF-AGES-Vetmeduni Vienna

Die erfolgreiche Kooperation „VetAustria“ zwischen BMGF, AGES und Vetmeduni Vienna wird um vier Jahre verlängert. Fachliche Schwerpunkte dieser Zusammenarbeit sind die laufende Evaluierung sowie Optimierung von Bekämpfungs- und Präventionsstrategien und damit verbundener Überwachungsprogramme, die Risikobewertung von Tierseuchen und Zoonosen, die Entwicklung von Grundlagen der ökonomischen Bewertung von Tierkrankheiten, Tierseuchen und Zoonosen, die Minimierung der Risiken aus der Tierhaltung und die Anwendung von epidemiologischen Methoden im Veterinärwesen.

Krisenmanagement, Prävention
14.12.2016

Ausbau der Primärversorgung beschlossen

Gesundheitsreformpaket mit den 15a-Vereinbarungen und dem Vereinbarungsumsetzungsgesetz im Nationalrat beschlossen. Zum Beschluss standen zwei Verträge, die im Rahmen des Finanzausgleichs vereinbart wurden: zum einen die verbindliche Planung der Gesundheitsversorgung in der Region und zum anderen ein Ausgabendämpfungspfad für den Gesundheitsbereich. Aus Mitteln der Länder und der Sozialversicherung werden 200 Millionen Euro bis 2020 für die wohnortnahe und multiprofessionelle Primärversorgung zweckgewidmet. Die Vereinbarung zur Kostendämpfung für das Gesundheitswesen sieht vor, dass die Ausgaben schrittweise von 3,6 Prozent im Jahr 2017 bis 3,2 Prozent im Jahr 2021 steigen dürfen.

Gesetze/Verordnungen, Prävention, Pressetermine
13.12.2016

Jetzt Pflicht: Nährwertangaben bei verpackten Lebensmitteln

Verpackte Lebensmittel müssen verpflichtend eine Nährwertinformation enthalten. Von der Regelung ausgenommen sind unverpackte Lebensmittel.

Gesetze/Verordnungen, Pressetermine
10.12.2016

Gefahr von K.O.-Tropfen

Mit einer weiteren Informationsoffensive machen Frauenministerium und Innenministerium (BMI) auf die Gefahr von K.O.-Tropfen aufmerksam. Insbesondere Jugendliche werden österreichweit ab Dezember wieder mit tausenden Plakaten und zehntausenden Flyern über die "Gefahr im Glas" informiert und über wichtige Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln aufgeklärt.

Prävention, Pressetermine
30.11.2016

Gesundheitspolitik: Neuerungen durch die Gesundheitsreform

Ein neues Portal informiert über Neuerungen durch die Gesundheitsreform. Unser Gesundheitssystem ist im Wandel. Wir werden immer älter und wollen natürlich auch länger gesund bleiben. Unsere Bedürfnisse ändern sich. Die Medizin wird immer spezialisierter. Die Herausforderungen für die Gesundheitsversorgung nehmen zu. Das Portal informiert über die Reformen im Gesundheitswesen.

Web/App/Video
25.11.2016

Gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Die Aktionstage "16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen" erinnern daran, dass geschlechtsspezifische Gewalt immer noch ein gravierendes Problem ist. Jede fünfte Frau in Österreich hat bereits körperliche und/oder sexuelle Gewalt erlebt. Dabei kommt es im sozialen Nahraum besonders häufig zu Übergriffen. Im Jahr 2015 wurden über 17.000 Frauen in Gewaltschutzzentren und der Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie betreut. Die Dunkelziffer ist aber noch viel höher.

Pressetermine, Prävention
22.11.2016

Änderungen im Personenstandsrecht

Künftig können gleichgeschlechtliche Paare eine eingetragene Partnerschaft auch am Standesamt schließen und einen gemeinsamen Familiennamen tragen. "Das ist ein erfreulicher und schon lange überfälliger Schritt in Richtung Gleichstellung homosexueller Paare", freut sich Frauen- und Gesundheitsministerin Oberhauser. "Der nächste Schritt, die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare, muss nun rasch folgen."

Gesetze/Verordnungen, Pressetermine
22.11.2016

Gesetz zur "Wiedereingliederungs-Teilzeit"

Gesetz zur "Wiedereingliederungs-Teilzeit" im Ministerrat beschlossen. "Das Gesetz ist für mich ein großer Erfolg den das Sozial- und das Gesundheitsministerium zusammen mit den Sozialpartnern erreicht haben", freut sich Gesundheitsministerin Oberhauser.

Gesetze/Verordnungen, Pressetermine
21.11.2016

Johanna Dohnal-Preise 2016

Die drei Förderpreise gehen an Theresa Kaar, Hannah Ringhofer und Rita Emilia Stangl, Veronika Helfert erhält das Johanna-Dohnal-Stipendium. Im Rahmen einer festlichen Verleihung im Gesundheits- und Frauenministerium wurden die jungen Wissenschaftlerinnen am 21. November dafür ausgezeichnet, dass sie durch ihre Arbeiten die Verwirklichung von Geschlechterdemokratie fördern und eine Vorbildwirkung auf Mädchen und Frauen in Ausbildung und Studium haben.

Pressetermine, Publikationen
18.11.2016

Antibiotikaresistenz

Der Österreichische Resistenzbericht AURES bietet eine Übersicht über die aktuelle Antibiotika-Resistenzsituation in Österreich sowie die zu erwartenden Entwicklungen.

Publikationen, Prävention
16.11.2016

"gleich=berechnet": Rechner für partnerschaftliche Kinderbetreuung

Ines Stilling, Sektionschefin der Sektion Frauenangelegenheiten und Gleichstellung präsentierte heute in Vertretung von Gesundheits- und Frauenministerin Sabine Oberhauser gemeinsam mit Sozialminister Alois Stöger den neuen Haushaltseinkommensrechner "gleich=berechnet". Das Online-Angebot soll Eltern bei der Planung einer partnerschaftlichen Kinderbetreuung eine Orientierungshilfe bieten.

Pressetermine
11.11.2016

Geflügelpest in Vorarlberg

Das BMGF bestätigt das Auftreten von hochpathogenem H5N8-Virus in einem Freiland-Putenmastbetrieb am Bodenseeufer in Vorarlberg. Der Betrieb, der in unmittelbarer Nähe des Fundortes der positiven Wildvögel liegt, wurde umgehend vom Amtstierarzt gesperrt.

Krisenmanagement, Prävention
10.11.2016

Novelle zur Geflügelpest-Verordnung

Inkrafttreten der Novelle zur Geflügelpest-Verordnung: Die Geflügelpest-Verordnung regelt die Maßnahmen im Fall des Auftretens von Geflügelpestfällen in Österreich. Die Maßnahmen reichen von der Einrichtung von Schutz- und Überwachungszonen für Gebiete mit erhöhtem Risiko bis zu einer Stallpflicht für den Hausgeflügelbestand in der betroffenen Region, um Hausgeflügel von Wildgeflügel zu trennen.

Gesetze/Verordnungen, Krisenmanagement, Prävention
08.11.2016

Geflügelpest-Fälle am Bodensee in Vorarlberg

In Vorarlberg wurden bei fünf Wildvögeln Erreger der Vogelgrippe (Aviäre Influenza) des Subtyps H5N8 nachgewiesen. Die verendeten Wildvögel - hauptsächlich Reiherenten - wurden über das Wochenende rund um den österreichischen Teil des Bodensees aufgefunden.

Krisenmanagement, Prävention
07.11.2016

Finanzausgleich: Ausbau der Primärversorgung

Bund, Länder und Sozialversicherung haben sich im Rahmen der Finanzausgleichsverhandlungen in zwei 15a-Vereinbarungen auf die weitere Vertiefung der Gesundheitsreform geeinigt. Mit der Zweckwidmung von 200 Millionen Euro gibt es nun erstmals eine vertraglich fixierte Finanzierungszusage der Länder und der Sozialversicherung für die Primärversorgung.

Gesetze/Verordnungen, Prävention, Pressetermine
18.10.2016

Christine Nöstlinger erhält Lebenswerk-Preis des Frauenministeriums

Im Rahmen einer festlichen Preisverleihung wurden sieben bemerkenswerte Frauen für ihre Arbeit ausgezeichnet. Die Schriftstellerin Christine Nöstlinger wurde mit dem Lebenswerk-Preis 2016 geehrt. Der Käthe-Leichter-Staatspreis für "Frauenforschung, Geschlechterforschung und Gleichstellung in der Arbeitswelt" ging an die Ökonomin Brigitte Young, fünf weitere Wissenschaftlerinnen erhielten die Käthe-Leichter-Stiftungspreise.

Pressetermine
13.10.2016

Veranstaltung: "Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Kinderbetreuung, Elternkarenz"

Bei der 8. Veranstaltung der Reihe "Gleichstellung im Gespräch" referieren ExpertInnen zum Thema "Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Kinderbetreuung, Elternkarenz". Europäische Karenzmodelle und Karenzmanagement werden dabei ebenso angesprochen, wie kritische Männerarbeit und Vereinbarkeitsmaßnahmen.

Pressetermine
13.10.2016

Versteh die Kaninchen und Meerschweinchen

Der Verein Tierschutz macht Schule hat ein neues Unterrichtsheft für Volksschulen veröffentlicht: "Versteh die Kaninchen und Meerschweinchen mit dem WELL-KA-HU-KA-MEER-PLOPP". Auf Augenhöhe mit den Tieren erfahren Kinder was die Nager mögen und was nicht. Das Heft kann von Schulen kostenlos (exklusive Porto) in Klassenstärke bestellt werden.

Publikationen, Pressetermine
13.10.2016

Kommunikation im Gesundheitswesen verbessern

Eine gute Gesprächsqualität zwischen dem Gesundheitspersonal und den PatientInnen hat höchste Relevanz für das Ergebnis der Krankenversorgung. "Sie erhöht die Patientensicherheit, vermeidet Behandlungsfehler, verbessert den gesundheitlichen Outcome und fördert auch die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitssystem", so Pamela Rendi-Wagner, Sektionsleiterin für Öffentliche Gesundheit im Bundesministerium für Gesundheit und Frauen. Sie präsentierte im Rahmen einer Pressekonferenz das Strategiepapier zur "Verbesserung der Gesprächsqualität in der Krankenversorgung".

Publikationen, Pressetermine
11.10.2016

Demenzstrategie.at

Die Plattform 'www.demenzstrategie.at' dokumentiert Aktivitäten der Demenzplattform und den Umsetzungsstand von Maßnahmen, die in der Demenzstrategie fixiert wurden. Sie liefert Informationen zu den Wirkungszielen, Handlungsempfehlungen, Praxisbeispielen und relevanten Initiativen.

Web/App/Video, Prävention
11.10.2016

Equal Pay Day

Der jährliche Equal Pay Day macht die Benachteiligung von Frauen deutlich. 2016 findet der Equal Pay Day österreichweit am 11. Oktober statt. An diesem Tag haben Männer in Österreich, statistisch gesehen, bereits das Einkommen erreicht, wofür Frauen bis Jahresende noch arbeiten müssen.

Pressetermine
06.10.2016

Bundestierschutzpreis 2016 verliehen

Das BMGF vergab heuer zum vierten Mal den Bundestierschutzpreis an Personen und Initiativen, die sich durch ihr großes Engagement zum Wohle der Tiere besonders verdient gemacht haben. Der Preis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert.

Pressetermine
26.09.2016

Bundestierschutzpreis 2016: Die Nominierten!

Aus über 70 Einreichungen wurden sechs Projekte für den Tierschutzpreis nominiert. "Ich freue mich, dass sich wieder so viele engagierte Menschen mit ihren Initiativen für den Tierschutzpreis beworben haben. Das zeigt, welchen hohen Stellenwert der Tierschutz in Österreich hat und dass es viele Menschen gibt, die sich für das Wohl der Tiere und einen respektvollen Umgang mit Tieren einsetzen", sagt die für Tierschutz zuständige Bundesministerin für Gesundheit und Frauen, Sabine Oberhauser. Die SiegerInnen werden am 6. Oktober gekürt.

Pressetermine, Web/App/Video
20.09.2016

Gesundheit und soziales Umfeld

Eine aktuelle Studie macht sichtbar, in welchem Ausmaß sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppen einen schlechteren Gesundheitszustand aufweisen und Gesundheitsrisiken ausgesetzt sind. Besonders betroffen sind Personen mit lang andauernden Belastungen und Nachteilen wie einem geringen Einkommen, Langzeitarbeitslose, Personen mit niedriger Schulbildung oder Migrationshintergrund. "Alle Menschen haben ein Recht auf ein Leben in guter Gesundheit, unabhängig von Bildungsstatus, Einkommenssituation oder Lebensumständen. Gesundheitliche Chancengerechtigkeit darf in Österreich kein Schlagwort bleiben", erklärt Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser.

Publikationen, Pressetermine
15.09.2016

Ausbau der Kinderbetreuungsplätze

Frauenministerin Sabine Oberhauser ortet Aufholbedarf bei der Anzahl der Krippen- und Kindergartenplätze und auch bei den Öffnungszeiten. Der bundesweite Durchschnitt (ohne Wien) liegt laut aktueller Kindertagesheimstatistik bei 29,9 Schließtagen im Jahr, bei den Kindergärten ist die Lage noch schlechter. Öffnungszeiten müssten sich an den Lebensrealitäten berufstätiger Eltern orientieren und wirkliche Rahmenbedingungen für Vereinbarkeit schaffen, erklärt die Ministerin. "Wenn ein Viertel der Kindergärten vor 14 Uhr schließt, ist eine Vollzeiterwerbstätigkeit für viele Frauen real einfach nicht möglich. Von Wahlfreiheit kann man da nicht sprechen."

Pressetermine
12.09.2016

Evaluierung des Gleichbehandlungsrechts

Die Evaluierung des Gleichbehandlungsrechts zeigt alle Aspekte des Gleichbehandlungsrechts sowie der Gleichbehandlungsinstrumente und bietet Empfehlungen zur Weiterentwicklung.

Pressetermine, Publikationen
10.09.2016

Suizidprävention bei Kindern und Jugendlichen

"Wir müssen die Suizidprävention bei Kindern und Jugendlichen vorantreiben", betont Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser anlässlich des Welttages der Suizidprävention. Suizid ist die zweithäufigste Todesursache bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen. In der Altersgruppe der 15- bis 19-Jährigen zeigte sich in den Jahren 2013-2014 wieder ein leichter Anstieg.

Pressetermine, Prävention, Publikationen
09.09.2016

Masernkampagne wird fortgesetzt

Die Informationsoffensive zur Masernimpfung wird fortgesetzt. Eine Straßenbahngarnitur im Kampagnensujet "Masern sind kein Kinderspiel" wird zwischen September und November in Linz unterwegs sein. In öffentlichen Verkehrsmitteln in Wien weisen Informationsspots auf den Infoscreens auf die gratis MMR-Impfung (Masern-Mumps-Röteln) hin.

Pressetermine, Prävention, Web/App/Video
05.09.2016

Kliniksuche.at

Mit 'kliniksuche.at' bietet das Gesundheitsministerium qualitätsgesicherte, neutrale Information darüber, in welchen Krankenhäusern bestimmte Krankenbehandlungen wie häufig und unter welchen Bedingungen durchgeführt werden. Das Angebot wurde ausgebaut.

Pressetermine, Prävention, Web/App/Video
30.08.2016

Gleichbehandlungsbericht

Der Gleichbehandlungsbericht erscheint seit 1996 im 2-Jahres-Rhythmus. Fazit: Quoten wirken - der Frauenanteil im Bundesdienst steigt weiterhin kontinuierlich.

12.08.2016

Gesundheitsversorgung für Menschen mit Migrationshintergrund im Fokus

Neuer Leitfaden "Menschen mit Migrationshintergrund besser erreichen" gibt Anregungen und Tipps zu den Themen Ernährung, Bewegung, Adipositas und Diabetes in Gesundheitsförderung und -versorgung.

Prävention
04.08.2016

HPV: Neuer Impfstoff

Seit Sommer 2016 gibt es einen neuen Impfstoff, der gegen die 9 wichtigsten HPV-Typen schützt. Damit sind wir in Europa das erste Land, in dem es den 9-fach-Impfstoff gegen HPV im kostenfreien Impfprogramm sowohl für Mädchen als auch Buben gibt.

Prävention, Pressetermine
02.08.2016

Gender Budgeting Blog

Im neuen Gender Budgeting Blog erhalten Sie aktuelle, fachliche Informationen zu den Themen Budget, Haushaltsrecht oder Gleichstellungsorientierung.

Web/App/Video
30.07.2016

Änderung des Tuberkulosegesetzes und des Epidemiegesetzes

Kundmachung der Gesetzesänderung - Im Epidemiegesetz werden Erkrankungs-und Todesfälle an Chikungunya-Fieber, Dengue-Fieber und Zika-Virus-Infektionen sowie Hanta-Virus-Infektionen meldepflichtig gemacht und die nach der Verordnung der Bundesministerin für Gesundheit betreffend anzeigepflichtige übertragbare Krankheiten, BGBl. II Nr. 224/2015 anzeigepflichtigen Krankheiten in das Epidemiegesetz integriert. Die gerichtliche Überprüfung freiheitsbeschränkender Maßnahmen (Absonderung) wird festgeschrieben.

Gesetze/Verordnungen, Prävention
27.07.2016

Equal Pension Day

"Frauen erhalten durchschnittlich über 40 Prozent weniger Pension als Männer", so Frauenministerin Sabine Oberhauser am Equal Pension Day. Im Vergleich zum Vorjahr gab es zwar eine Verbesserung um einen Tag, die Pensionslücke ist aber immer noch eklatant. "Viele Frauen sehen sich im Alter mit niedrigen Pensionen bis hin zur Armutsgefährdung konfrontiert. Altersarmut ist weiblich."

Publikationen, Pressetermine
07.07.2016

Ausbildungsreform in der Gesundheits- und Krankenpflege

Der Nationalrat hat eine Ausbildungsreform der Gesundheits- und Krankenpflege beschlossen. Darüber hinaus hat der Nationalrat die rechtliche Grundlage beschlossen, um Angehörige der Gesundheitsberufe künftig in ein öffentlich zugängliches Gesundheitsberuferegister aufnehmen zu können.

Gesetze/Verordnungen
05.07.2016

Nein zu Gewalt im Internet

Besonders im Internet sind Frauen immer häufiger von Hasspostings betroffen. Um diesem Problem verstärkt entgegenzuwirken, wurde im Ministerrat auf Initiative von Staatssekretärin Muna Duzdar und Frauenministerin Sabine Oberhauser ein Ministerratsvortrag beschlossen, in dem sich die Bundesregierung zu umfangreichen Maßnahmen bekennt. "Laut UNO Bericht aus dem Jahr 2015 haben bereits rund 75% der Frauen, die weltweit online sind, Gewalt im Internet erlebt", erklärt Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser.

01.07.2016

Gesundheitsministerium wird Ministerium für Gesundheit und Frauen

"Gesund und gleichberechtigt" ist mein Motto für das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen. Sowohl Gesundheit als auch Gleichstellung sind Grundpfeiler eines selbstbestimmten Lebens.

Pressetermine, Web/App/Video
28.06.2016

Lebensmittelsicherheitsbericht

Im Jahr 2015 wurden mehr als 29.000 Proben untersucht und begutachtet. Bei 83,4% der Proben gab es keinen Grund zur Beanstandung. Die häufigsten Beanstandungsgründe waren Kennzeichnungsmängel und irreführende Angaben.

Pressetermine, Publikationen, Prävention
15.06.2016

Flagge gegen Homophobie

Anlässlich der Vienna Pride 2016 wurde vor dem Bundesministerium für Gesundheit und dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie die Regenbogenfahne gehisst. Die Beflaggung des Amtsgebäudes in der Radetzkystraße mit der Regenbogenfahne dient als Zeichen gegen Diskriminierung sowie für das Engagement für Toleranz und Vielfalt.

Pressetermine
20.05.2016

Änderung des Tabakgesetzes und des Gesundheits- und Ernährungssicherheitsgesetzes

Kundmachung der Gesetzesänderung - Geregelt wird unter anderem ein Zulassungsverfahren für neuartige Tabakerzeugnisse, Inhaltsstoffe und deren Meldung, Aufmachung der Verpackungen, wie auch technische Details (z.B. gleichmäßige Abgabe der Nikotindosis, Qualitätssicherheitskriterien) sowie der Umgang mit Produkten, die nicht dem Tabakgesetz und den darauf beruhenden Verordnungen entsprechen. Für die Kontrollen der Inhaltsstoffe, die Analyse der Produkte, die Auswertung der Daten, etc. wird die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) herangezogen.

Gesetze/Verordnungen, Prävention
18.05.2016

AKH startet mit ELGA

Das Allgemeine Krankenhaus in Wien, das größte Krankenhaus des Landes, startet mit ELGA.

Pressetermine, Prävention, Web/App/Video
13.05.2016

Ein Leitfaden zum Katzenglück

Die Broschüre "Leitfaden zum Katzenglück" von "Tierschutz macht Schule" zeigt Erwachsenen den Weg für ein harmonisches Zusammenleben mit ihrem Haustier. Sie ist eine Hilfestellung in jeder Katzenlebenslage.

Publikationen, Pressetermine
11.05.2016

Logo "100 % Österreich"

Das neue Logo "100 % Österreich" garantiert

  • dass das unverpackte Frischfleisch zu 100 % aus Österreich stammt.
  • ein Tier in Österreich geboren, aufgezogen und geschlachtet wurde.
  • die besonders hohen, österreichischen Tierschutz- und Produktionsstandards.
Pressetermine
05.05.2016

Tag der Händehygiene

Anlässlich des "Internationalen Tages der Händehygiene" fand im Bundesministerium für Gesundheit (BMG) eine Veranstaltung zur Unterstützung der jährlichen Händehygiene-Kampagne der Weltgesundheitsorganisation (WHO) statt.

Prävention, Pressetermine
25.04.2016

International GMO-free Labeling Conference

"Es freut mich besonders, dass Wien heute Europas Mittelpunkt der Gentechnik-freien Lebensmittel ist", betont Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser bei der Eröffnung der ersten "GMO-free Labeling Conference".

Pressetermine, Prävention
06.04.2016

Kliniksuche.at

Das neue Webportal Kliniksuche.at bietet Orientierung bei der passenden Krankenhaussuche. Damit werden erstmals qualitätsgesicherte, neutrale Information darüber zur Verfügung gestellt, in welchen Krankenhäusern bestimmte Krankenbehandlungen wie häufig und unter welchen Bedingungen angeboten werden. Ziel ist, die Bevölkerung in Vorbereitung auf einen Krankenhausaufenthalt über eine unabhängige Plattform mit verständlich aufbereiteten Informationen bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen.

Web/App/Video, Pressetermine
01.04.2016

Meldepflicht für alle Bienenstöcke

Inkrafttreten der Novelle der Tierkennzeichnungs- und Registrierungsverordnung bringt neue Meldepflichten für ImkerInnen. Jede Person und jeder Betrieb, der bereits Bienen hält oder neu mit der Bienenhaltung beginnt ist verpflichtet, diesen Umstand zu melden. Die Registrierungspflicht besteht bereits ab der Haltung eines Bienenvolkes.

Gesetze/Verordnungen
01.04.2016

Verbesserungen im Tierschutz

Kaufbörsen mit Wildtieren, wie beispielsweise Schlangen, etc., sind nun verboten. Auch gibt es Neuerungen bei der Kastrationspflicht: Katzen in bäuerlicher Haltung sind künftig nicht mehr von der Kastrationspflicht ausgenommen.

Gesetze/Verordnungen
16.03.2016

Tiertransporte in Österreich

Der "TRACES Österreich Bericht 2014" enthält eine Analyse sämtlicher Transporte von Tieren und tierischen Produkten die im Jahr 2014 nach Österreich und aus Österreich durchgeführt wurden. Der Bericht bietet Zahlen zur Ein- und Ausfuhr von hauptsächlich Nutztieren wie Rindern, Schweinen und Geflügel, aber auch von Bruteiern oder lebenden Fischen.

Publikationen
08.03.2016

Handlungsbedarf im Bereich der Gynäkologie

Anlässlich des Frauentages erinnert Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser an den Handlungsbedarf im Bereich der Gynäkologie. So wünschen sich zum Beispiel viele Frauen in Österreich eine Frau als Frauenärztin. Diesem Anliegen will die Ministerin unbedingt entgegen kommen. "Um die Anzahl der Gynäkologinnen weiter zu erhöhen bleibt die Reihungskriterien-Verordnung solange aufrecht, bis ein Frauenanteil von 50 Prozent erreicht ist - und das ist gut so", betont die Gesundheitsministerin.

Gesetze/Verordnungen, Pressetermine
02.03.2016

Bericht Suizid und Suizidprävention

Der Bericht Suizid und Suizidprävention in Österreich 2015 bietet ein Update der wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten zu Suiziden in Österreich. Die Bedeutung des Internets für die Suizidprävention, speziell die Bedeutung von E-Mail-Beratung, sozialen Medien und Internet-Foren wird speziell beleuchtet.

Prävention, Publikationen, Pressetermine
01.03.2016

Verleihung: Gütesiegel für betriebliche Gesundheitsförderung

Seit 2005 wird das Gütesiegel für betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) – gefördert vom Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) – vom Österreichischen Netzwerk für betriebliche Gesundheitsförderung verliehen. In der BVA (Versicherungsanstalt öffentlicher Bediensteter) wurden insgesamt 13 Dienststellen mit zusammen 5.478 Bediensteten ausgezeichnet.

Prävention, Pressetermine
01.03.2016

Was werden wir in Zukunft essen?

Der Auftakt der Publikationsserie "Neue Verfahren und Techniken bei der Lebensmittelherstellung und Lebensmittelversorgung - Bedeutung für Konsumentinnen und Konsumenten" widmet sich der Geschichte unserer Ernährung bis hin zu den heutigen Trends. Wussten Sie etwa, dass die Herstellung des Brotes eigentlich eine "Hightech-Erfindung" der Steinzeit ist? Oder dass der Beginn der Kochkultur auch die Entwicklung des menschlichen Gehirns verändert hat?

Publikationen, Pressetermine
29.02.2016

Seltene Erkrankungen in Österreich

"Trotz der geringen Prävalenz der einzelnen Erkrankungen haben seltene Erkrankungen in Österreich eine gesundheitspolitische Relevanz. Daher haben wir vor einem Jahr den Nationalen Aktionsplan Seltene Erkrankungen (NAP.se) präsentiert und sofort mit der Umsetzung begonnen", erklärt Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser zum Tag der seltenen Erkrankungen.

Pressetermine, Prävention
26.02.2016

2. EU-Berufsanerkennungsgesetz Gesundheitsberufe 2016

Kundmachung des Bundesgesetzes, mit dem das Ärztegesetz 1998, das Musiktherapiegesetz, das Psychotherapiegesetz, das EWR- Psychotherapiegesetz, das Psychologengesetz 2013, das EWR- Psychologengesetz, das Apothekengesetz, das Apothekerkammergesetz 2001 und das Gehaltskassengesetz 2002 geändert werden.

Maßnahmen:

  • Partieller Berufszugang nach Maßgabe der EU-rechtlichen Vorgaben.
  • Umsetzung des Vorwarnmechanismus für Fälle von gefälschten Berufsqualifikationen und für Fälle der Entziehung der Berufsberechtigung bzw. Untersagung der Berufsausübung.
  • Einbringung von Berufsanerkennungsanträgen im Wege des Einheitlichen Ansprechpartners.
  • Berufsanerkennung im Wege des Europäischen Berufsausweises für den Beruf der Apothekerin/des Apothekers entsprechend der Durchführungsverordnung (EU) 2015/983.
Gesetze/Verordnungen, Prävention
19.02.2016

Ausschreibung für Bundestierschutzpreis 2016 gestartet

Der Bundestierschutzpreis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert und wird an drei PreisträgerInnen verliehen. Alle Aktivitäten, Projekte, Initiativen oder Arbeiten aus dem Bereich der Haus- und Heimtiere, der Nutztiere und der Wildtiere können eingereicht werden.

Pressetermine
15.02.2016

Unterstützung Kinderkrebshilfe-Aktion

Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser singt gemeinsam mit 60 Kindern vom Zentrum für Inklusion und Sonderpädagogik Wien-Fünfhaus für die Kinderkrebshilfe-Aktion "child 4 child".

Web/App/Video
12.02.2016

Gesundheitsbarometer 2015

85 Prozent der ÖsterreicherInnen sind mit der Gesundheitsversorgung zufrieden. So das Ergebnis des Gesundheitsbarometers 2015, einer regelmäßig stattfinden Befragung der Bevölkerung zu aktuellen Gesundheitsthemen.

Prävention, Publikationen, Pressetermine
02.02.2016

Medikamentenrabatte

Ministerin Sabine Oberhauser begrüßt die Einigung zwischen Hauptverband und Pharmig über einen neuen Rahmen-Pharmavertrag. Der Vertrag gilt rückwirkend mit 1. Jänner 2016 für die nächsten drei Jahre und regelt die Medikamentenrabatte, die die Pharmaindustrie dem Hauptverband bis 2018 gewährt.

Gesetze/Verordnungen, Pressetermine
21.01.2016

Grenzüberschreitender Rettungsdienst

Neues Rahmenabkommen regelt grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Rettungsdienst: An Tschechien grenzende Regionen Niederösterreichs und Oberösterreichs und den entsprechenden Grenzregionen in unserem Nachbarstaat ist es nun möglich, schnelle und unbürokratische gegenseitige medizinische Hilfe in Notfällen zu leisten.

Prävention, Pressetermine
20.01.2016

Suchtpräventionsstrategie

"Die Suchtpräventionsstrategie wird eine gute Grundlage dafür bilden, in Bund, Ländern und Gemeinden auf Basis des bisher Erreichten die richtigen Weichen für die Anforderungen der nächsten Jahre zu stellen", erklärt Ministerin Sabine Oberhauser anlässlich der Veröffentlichung der ersten österreichischen Suchtpräventionsstrategie.

Prävention, Publikationen, Pressetermine
16.01.2016

Impfplan 2016

Der "Impfplan Österreich 2016" enthält im wesentlichen folgende Änderungen:

  • Impfungen bei Kinderwunsch
  • neue Empfehlungen hinsichtlich Rotavirusimpfung bei Frühgeborenen
  • neue Regelungen für Gelbfieberimpfungen im internationalen Reiseverkehr
  • Impfempfehlungen für Personen ohne Impfdokumentation
  • mögliche Vorgehensweisen bei Impfstoffknappheit oder Alterslimitationen seitens der Produktzulassung
Publikationen, Prävention
12.01.2016

60 Jahre "Allgemeines Sozialversicherungs-Gesetz"

 "Auf unser ASVG können wir stolz sein. An diesem Gesetz müssen wir weiterarbeiten. Es festigt den Wohlstand und sozialen Frieden in Österreich. Es sorgt für unsere materielle Absicherung bei Krankheit, Unfall, Arbeitslosigkeit und wenn wir alt werden", erklärt Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser bei der Festveranstaltung anlässlich 60 Jahre ASVG im Parlament.

Gesetze/Verordnungen, Pressetermine
08.01.2016

EU-Tabakprodukterichtlinie

"EU-Tabakprodukterichtlinie II" in Begutachtung: Die Richtlinie enthält unter anderem Verordnungen zur Vereinheitlichung von Zigarettenverpackungen. Sie muss bis zum 20. Mai 2016 in nationales Recht umgesetzt werden.  Die Begutachtungsfrist endet am 5. Februar.

Gesetze/Verordnungen
01.01.2016

Büro für veterinärbehördliche Zertifizierung

Das Büro für veterinärbehördliche Zertifizierung ist Teil eines Maßnahmenpakets zur Unterstützung der heimischen Wirtschaft im Bereich der Exporte von Lebendtieren, tierischen Erzeugnissen und Futtermitteln in Drittländer.

Pressetermine, Gesetze/Verordnungen
01.01.2016

LKF-Modell

Aktualisiertes LKF-Modell für landesgesundheitsfondsfinanzierte und PRIKRAF-Krankenanstalten ist online.

Publikationen
17.12.2015

Was kommt 2016?

Die Broschüre "Was ist neu im Jahr 2016?" bietet Informationen über Neuregelungen, Daten und Fakten im kommenden Jahr. 

Pressetermine, Publikationen
16.12.2015

Drogenberichte 2015

Der aktuelle "Drogenbericht 2015" zeigt eine Fortsetzung des Trends aus dem Vorjahr: Die Zahl der EinsteigerInnen in den risikoreichen Drogenkonsum ist ebenso rückläufig wie die Anzahl der drogenbezogenen Todesfälle. Der "Epidemiologiebericht Drogen" analysiert die Daten des Jahres 2014 betreffend "Stimulantien in Österreich".

Pressetermine, Publikationen, Prävention
14.12.2015

Österreichische Demenzstrategie

Mit der erarbeiteten Demenzstrategie wurde der Grundstein gelegt, Menschen mit demenziellen Erkrankungen und ihre Angehörigen besser zu unterstützen.

Pressetermine, Publikationen, Prävention
11.12.2015

Neue Untersuchung zum Thema Krankenhausinfektionen

Positives Ergebnis bei der zweiten Punkt-Prävalenz-Untersuchung in 51 heimischen Krankenanstalten zum Thema Krankenhausinfektionen: Österreich liegt im Europa-Vergleich im guten Mittelfeld.

Pressetermine, Publikationen, Prävention
10.12.2015

Aquarien-Tiere besser verstehen

Ein Aquarium ist kein Einrichtungsgegenstand, der zur Tapete im Wohnzimmer passen soll. Als Lebensraum für Tiere, die Anspruch auf gute Haltung haben, ist auch mit Fischen & Co. im Aquarium ein respektvoller und sorgsamer Umgang gefordert. Das Schulheft "Fisch, Garnele & Co" von "Tierschutz macht Schule" lehrt Kindern von 6-12 den richtigen Umgang mit ihren Aquariumbewohnern.

Pressetermine, Publikationen
09.12.2015

Schrittweiser Start von ELGA

ELGA startet schrittweise in öffentlichen Spitälern in der Steiermark und in Wien. Sofern Sie in einem Spital behandelt werden, das bereits mit ELGA arbeitet, können Sie die ELGA-Funktion "e-Befunde" danach bereits nutzen.

Pressetermine, Prävention, Web/App/Video
01.12.2015

BMG-Weihnachtsrätsel

Mitmachen beim Weihnachtsrätsel: Bis zum 24. Dezember posten wir täglich ein Rätsel auf BMG-Facebook. Zu gewinnen gibt es 3x eine "gesunde Jause" mit Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser! Einsendeschluss des Lösungswortes unter webredaktion@bmg.gv.at ist der 7. Jänner 2016.

 

Web/App/Video, Pressetermine
26.11.2015

YOLO Abschlussevent

Nach der erfolgreichen Einigung über das generelle Rauchverbot in der Gastronomie stand mit der YOLO-Kampagne die Tabakprävention bei Kindern und Jugendlichen im Fokus. Abschluss der Kampagne bildete die "Schall ohne Rauch-Schülerparty", die durch ganz Österreich tourte und die Preisverleihung der SchülerInnen- und Klassenwettbewerbe.

Web/App/Video, Pressetermine, Prävention
24.11.2015

ELGA Verordnungsnovelle

Die neue ELGA-Verordnungsnovelle beinhaltet u. a. Definitionen der Sicherheitsstandards der elektronischen Gesundheitsakte ELGA.

Gesetze/Verordnungen
21.11.2015

OSR: Immunstatus von Gesundheitspersonal einfordern

Nach dem "Nicht-Schaden-Prinzip" muss von Menschen, die in Gesundheitseinrichtungen arbeiten, ein Immunstatus gemäß den Impfempfehlungen des Gesundheitsministeriums unabdingbar eingefordert werden. Dies beschloss der Oberste Sanitätsrat (OSR). Demnach ist es die Aufgabe der Träger, den Immunstatus der Menschen zu erheben, diesen evident zu halten und die jeweiligen Konsequenzen zu ziehen.

Krisenmanagement, Prävention, Pressetermine
18.11.2015

Sicherer Umgang mit Antibiotika

Resistenzen bei Krankheitserregern haben unmittelbare Auswirkungen auf die Gesundheit. Die Wirksamkeit von Arzneimittel zur Behandlung von Infektionskrankheiten (Antiinfektiva) kann nachteilig beeinflusst werden. Unser Film gibt Tipps zum sicheren Umgang mit Antibiotika.

Pressetermine, Prävention,
17.11.2015

Blauzungenkrankheit bei Rindern

Das BMG informiert über drei bestätigte Fälle von Blauzungenkrankheit (Bluetongue, BT) in den Bundesländern Burgenland und Steiermark. Die Bluetongue ist eine Tierkrankheit, die für den Menschen nicht gefährlich ist. Die Übertragung des Erregers - Bluetogue-Virus - erfolgt ausschließlich über stechende Mücken.

Krisenmanagement, Prävention, Pressetermine
12.11.2015

Österreichische Gesundheitsbefragung 2014

79 Prozent der ÖsterreicherInnen beurteilen ihren subjektiven Gesundheitszustand mit "sehr gut" oder "gut". Das zeigen die aktuellen Ergebnisse der Österreichischen Gesundheitsbefragung 2014.

Prävention, Publikationen, Pressetermine
06.11.2015

Qualitätsregelungen - Durchführungsgesetz

Kundmachung - EU-Qualitätsregelungen-Durchführungsgesetz – EU-QuaDG: Bundesgesetz zur Durchführung des Unionsrechts auf dem Gebiet der biologischen Produktion, geschützten Herkunftsangaben und traditionellen Spezialitäten. Das Gesetz leistet auf Grund eines transparenten und effizienten Kontrollsystems einen wesentlichen Beitrag zur Unterstützung und Weiterentwicklung von geschützten Angaben in Österreich. In Kraft mit 1.1.2016.

Gesetze/Verordnungen
29.10.2015

EU-Gesundheitskommissar Andriukaitis zu Besuch in Wien

Im Rahmen seines Wienaufenthalts traf der EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Vytenis Andriukaitis, im Gesundheitsministerium Pamela Rendi-Wagner, Leiterin der Sektion öffentliche Gesundheit, und Gerhard Aigner, Sektionsleiter für Recht und gesundheitlichen Verbraucherschutz. Im Zentrum der Gespräche stand die aktuelle Flüchtlingssituation. Des Weiteren wurde über das Rauchverbot, Antibiotikaresistenzen und deren Bekämpfung in Österreich, die Preisbildung von Arzneimitteln sowie die EU-weite Sicherstellung der Medikamentenversorgung, vor allem im Bereich von Impfstoffen, gesprochen.

Pressetermine, Prävention
20.10.2015

Frühe Hilfen in Niederösterreich und Raum Krems

Das Land NÖ etabliert mit der Initiative "Tut gut!" in den Bezirken Krems Stadt und Krems Land unter dem Namen "Netzwerk Familie" ein regionales Netzwerk, das Familien in belastenden Lebenssituationen unterstützt. Drei Familienbegleiterinnen und eine Netzwerkmanagerin stehen seit Anfang September für die direkte Begleitung der Familien bzw. für den Aufbau des Netzwerks mit den regionalen Dienstleistungsanbieter/innen zur Verfügung.

Pressetermine, Prävention
09.10.2015

"Frühe Hilfen" in OÖ, NÖ und B

"Frühe Hilfen",  das Maßnahmenpaket für die frühzeitige Erkennung gesundheitlicher Belastungen von Familien und Kindern, startet nun auch in Oberösterreich, Niederösterreich und im Burgenland.

Pressetermine, Prävention
05.10.2015

Tierschutz macht Schule: Krabbeltiere verstehen

Mit Lesegeschichten, Rätselfragen und Spielbogen erklärt das neue Unterrichtsheft von "Versteh die Krabbeltiere mit dem WELL-KA-HU-KA-MEER-PLOPP" Kindern das Leben der kleinen Tiere vor der Haustür. Ziel ist es, Kinder auf Insekten, Spinnen und andere Krabbeltiere aufmerksam zu machen. Denn der Tierschutz beginnt bereits beim achtsamen Umgang mit kleinen Lebewesen.

Pressetermine, Prävention, Publikationen
04.10.2015

Welttierschutztag 2015

"Wenn wir Tierschutz in den Alltag integrieren, kann jeder Tag Welttierschutztag sein", sagt Tierschutzministerin Sabine Oberhauser anlässlich des Welttierschutztages. Erfreulich im Sinne des Tierschutzes sind z. B. die Erhöhung des Strafrahmens bei Tierquälerei im StGB von einem auf zwei Jahre ab dem 1. Jänner 2016.

Pressetermine, Prävention
02.10.2015

Gratis App Produktrückrufe

Über die neue Smartphone-App können sich VerbraucherInnen einfach und rasch über Sicherheitsprobleme bei Lebensmitteln und Produkten des täglichen Lebens informieren.

Pressetermine, Prävention, Web/App/Video
26.09.2015

Krebsforschungslauf

Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser, die Wiener Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely und Michael Micksche gaben den Startschuss zum 9. Krebsforschungslauf. Auch viele WissenschafterInnen und ÄrztInnen, die an der MedUni Wien bzw. im AKH Wien beschäftigt sind, schnürten die Laufschuhe.

Pressetermine, Prävention
22.09.2015

"Opt-Out" für Anbauverbot

Österreich lässt sich von der EU-weiten Zulassung von acht gentechnisch veränderten Mais-Pflanzen ausnehmen.

Pressetermine, Gesetze/Verordnungen
17.09.2015

1. Internationaler Tag der Patientensicherheit

Im Zentrum stand das Thema "Hygiene und die Vermeidung von Infektionen in Gesundheitseinrichtungen". Fachleute schätzen, dass sich 20 bis 30 Prozent von Krankenhaus-Infektionen durch intensive Hygiene- und Kontrollmaßnahmen verhindern lassen.

Pressetermine, Prävention
11.09.2015

Deutschsprachige GesundheitsministerInnen:  Klares Bekenntnis zur Flüchtlingshilfe

Menschen, die aus Furcht vor Verfolgung Schutz suchen ist die gebotene gesundheitliche Versorgung zukommen zu lassen. Das ist die gemeinsame Schlusserklärung beim Treffen der deutschsprachigen GesundheitsministerInnen in Wien. Das österreichische Gesundheitsministerium informiert über die Einbindung von ÄrztInnen aus den Herkunftsländern zur medizinischen Betreuung von Flüchtlingen und AsylwerberInnen.

Pressetermine, Prävention
10.09.2015

Oberhauser: Suizide eindämmen

"In Österreich sterben jährlich mehr Menschen durch Suizid als durch Verkehrsunfälle", erinnert Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser anlässlich des Welttags der Suizidprävention am 10. September.

Prävention, Pressetermine
08.09.2015

Russische Delegation zu Besuch im BMG

Austausch mit der russischen Delegation im BMG: Vorsorgeuntersuchungen, Mutter-Kind-Pass und das österreichische Sozialversicherungswesen sind die Hauptthemen bei dem Treffen mit Vizegesundheitsministerin Natalia Khorova.    

Pressetermine
04.09.2015

Gesundheitsquintett: Treffen der deutschsprachigen GesundheitsministerInnen

Die deutschsprachigen GesundheitsministerInnen präsentieren bei ihrer jährlichen Arbeitstagung in Wien die Schlusserklärung. Im Zentrum der Gespräche standen mögliche Strategien im Umgang mit den weltweit steigenden Arzneimittelpreisen, Strategien zur Bekämpfung von Masernausbrüchen und wie Gesundheit in allen Politikfeldern flächendeckend verankert werden kann.

Pressetermine
03.09.2015

Aidshilfe

Die Finanzierung der drei Landesorganisationen Kärnten, Salzburg und Vorarlberg für 2016 ist gesichert. Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser: "Ich freue mich, dass es uns trotz Einsparungen gelungen ist, den Fortbestand aller sieben Aidshilfen-Landesvereine abzusichern. Die anonymen Testungen und Informationstätigkeiten sind und bleiben zentrale Bestandteile unserer Fördertätigkeit."

Pressetermine, Prävention
01.09.2015

Jahresjubiläum Oberhauser

"Ich habe vor einem Jahr das Gesundheitsressort mit dem Ziel übernommen, das solidarische Gesundheitssystem in Österreich zu erhalten, die medizinischen Leistungen weiter auszubauen sowie die Strukturen dahingehend zu verändern, dass für Patientinnen und Patienten wieder mehr Zeit zur Verfügung steht", erklärt Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser anlässlich ihres Jahresjubiläums als Gesundheitsministerin.

Pressetermine
31.08.2015

Aktionsplan Frauengesundheit: Start der Konsultationsphase

Auf Basis des Zwischenberichts des Aktionsplan Frauengesundheit startet nun die Konsultationsphase. Institutionen, Organisationen und Einzelpersonen sind bis 13. Oktober 2015 eingeladen, durch ihr Feedback über die Website goeg.at einen wichtigen Beitrag zur kooperativen Entwicklung des Aktionsplans zu leisten. Der Zwischenbericht legt 40 Maßnahmen für die Gesundheit von Frauen in Österreich vor.

Pressetermine, Prävention
26.08.2015

Gesundheitsgespräche Alpbach

"Der enge Bezug von Bildung, Sozialstatus und Einkommen mit Gesundheit liegt auf der Hand. Deshalb ist Chancengerechtigkeit in Bezug auf alle Lebensbereiche sicherzustellen, um sowohl die gesunde Lebenserwartung zu erhöhen, als auch die Krankheitslast zu verringern", hält Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser, anlässlich des Generalthemas der diesjährigen Alpbacher Gesundheitsgespräche "Ungleichheit macht krank - Krankheit macht ungleich" fest.

Pressetermine, Publikationen, Prävention
26.08.2015

Krankenanstalten in Zahlen

Die Broschüre „Krankenanstalten in Zahlen – Überregionale Auswertung der Dokumentation der landesgesundheitsfondsfinanzierten Krankenanstalten 2014" enthält auf Bundeslandebene Daten und Kennzahlen über alle Krankenhäuser, die über die Landesgesundheitsfonds finanziert werden und insgesamt 71% der gesamten Bettenkapazität Österreichs vorhalten.

Publikationen
24.08.2015

Drogensituation in Europa

Der Europäische Drogenbericht "Trends und Entwicklungen" gibt einen breiten Überblick zur Drogensituation in Europa und den drogenpolitische Maßnahmen.

Publikationen
20.08.2015

Primärversorgung

Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser legt eine Punktation für einen Gesetzesentwurf zur Einrichtung von Primärversorgungs-Einheiten vor. Die Verhandlungen sollen im September beginnen. Patientinnen und Patienten sollen in Zukunft den gesamten Behandlungsweg über begleitet werden.

Pressetermine, Prävention
13.08.2015

Meldepflicht für West-Nil-Fieber

Labors müssen bestätigte Fälle an West-Nil-Fieber an die Bezirksverwaltungsbehörden melden. Da eine Übertragung durch Blutprodukte möglich ist und unbedingt ausgeschlossen werden muss.

Gesetze/Verordnungen, Pressetermine
11.08.2015

Hitze-Telefon: 116 123

Hilfe für die "Hundstage" bietet das neue Hitze-Telefon unter der Ö3-Kummer-Nummer 116 123. Menschen, die bei der extremen Hitze leiden, werden durch das Hitze-Telefon rund um die Uhr und kostenlos aus ganz Österreich mit wichtigen Ratschlägen versorgt. Das Hitze-Telefon ist eine gemeinsame Aktion des BMG, Hitradio Ö3 und Rotem Kreuz.

Pressetermine, Prävention
06.08.2015

Veterinärjahresbericht

Der ausgezeichnete Gesundheitsstatus im österreichischen Tierbestand konnte auch 2014 aufrecht erhalten bleiben. Das besagt der seit 1998 jährlich erscheinende Veterinärjahresbericht des Bundesministeriums für Gesundheit. Der Bienengesundheit ist diesmal eine spezielle Beilage gewidmet.

Publikationen
23.07.2015

Rauchverbot in Gastronomiebetrieben

Ab 1. Mai 2018 gilt auch in Österreich ein Rauchverbot ohne Ausnahmen für alle Gastronomiebetriebe. Neben den klassischen Tabakerzeugnissen sind von der Regelung auch Wasserpfeifen und verwandte Produkte wie etwa die E-Zigaretten erfasst. Als Anreiz für einen vorzeitigen und freiwilligen Umstieg von Betrieben schon vor dem 1. Juli 2016 wird es eine steuerliche Prämie in der Höhe von 30 % für getätigte Umbauinvestitionen geben (Nichtraucherschutz-Prämie). Spezielle Regelungen sind für Hotels und Beherbergungsbetriebe vorgesehen, sie können Raucherräume einrichten.

Gesetze/Verordnungen, Pressetermine
14.07.2015

Neue Verordnung für Sexdienstleistungen

Kundmachung: Die Verordnung betreffend "Gesundheitliche Vorkehrungen für Personen, die sexuelle Dienstleistungen erbringen" bringt Neuerungen im Bereich der medizinischen Untersuchungen für SexdienstleisterInnen. In Kraft mit 1.1.2016.

Gesetze/Verordnungen
08.07.2015

Gentechnik-Anbauverbot

Das Gesetz für Gentechnik-Anbauverbot passiert den Nationalrat: Österreich kann künftig im Zuge der EU-weiten Zulassung genmanipulierter Pflanzen eine Ausnahmeregelung für sein Staatsgebiet beantragen.

Gesetze/Verordnungen, Pressetermine
01.07.2015

Gratis-Zahnspangen

Die Kosten für Zahnspangen von Kindern und Jugendlichen bei erheblicher Zahnfehlstellung werden bis zum 18. Geburtstag von der Krankenkasse übernommen. Der Anspruch ist unabhängig vom Einkommen der Eltern.

Pressetermine, Prävention
11.06.2015

Helfen Sie mit, Gelsen einzudämmen!

Wie sich Gelsen vermehren und effektive Maßnahmen, was jede Einzelne bzw. jeder Einzelne dagegen unternehmen kann, darüber informiert der aktuelle Gelsen-Folder.

Publikationen
09.06.2015

Uneingeschränkte Rauchverbot in der Gastronomie

Das uneingeschränkte Rauchverbot in der Gastronomie ist am 9. Juni 2015 im Ministerrat beschlossen worden. "Das ist ein guter Tag für die österreichische Gesundheitspolitik. Mit dem ausnahmslosen Rauchverbot auch in der Gastronomie verbessern wir den gesundheitlichen Schutz von Kindern, Jugendlichen, chronisch Kranken, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Österreich ist damit, was den NichtraucherInnen-Schutz betrifft, endlich in Europa angekommen", freut sich Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser über den Beschluss.

Gesetze/Verordnungen, Pressetermine
28.05.2015

YOLO! - Ohne Rauch.

"Leb dein Leben. Ohne Rauch. YOLO!" Nach der erfolgreichen Einigung über das generelle Rauchverbot in der Gastronomie legt das Gesundheitsministerium nun den Schwerpunkt auf die Anti-Rauch Initiative für Kinder und Jugendliche.

Pressetermine, Prävention, Web/App/Video
20.05.2015

Österreichs Badegewässer top!

"Österreichs Badegewässer sind top!" freut sich die für die Qualität der Badegewässer zuständige Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser. Von 266 Badegewässern erfüllen 264, das sind rund 99 Prozent, die EU-Qualitätskriterien. Das zeigt der Badegewässerbericht der Europäischen Kommission zur Badesaison 2014.

Publikationen, Pressetermine
20.05.2015

Neue Ärzteausbildung

Kundmachung Ärztegesetz Neuerungen: Die Ärzteausbildung nach den neuen Regeln startet: Die Ausbildung der Ärztinnen und Ärzte wurde reformiert, um den zeitgemäßen umfangreichen Anforderungen des heutigen Stands der Wissenschaft und dem Bedarf an bestmöglicher Versorgung der Patientinnen und Patienten zu berücksichtigen. Das Gesetz tritt am 1.6.2015 in Kraft.

12.05.2015

Neue Regelung für Arznei-Versandhandel

Eine neue Verordnung ermöglicht mit 25. Juni 2015 den nationalen Versandhandel von rezeptfreien Arzneimitteln über Apotheken. In Österreich werden ausschließlich Mittel bei einer der 1.350 öffentlichen Apotheken bestellt werden können, die in Österreich rezeptfrei erhältlich sind.

Gesetze/Verordnungen
06.05.2015

Gesundheit im hohen Alter

Hohes Alter ist keineswegs nur mit Gebrechlichkeit und Pflegebedürftigkeit, sondern sehr wohl auch mit Selbstbestimmung und Vitalität verbunden. Dies zeigt die erste Hochaltrigenstudie in Österreich.

Pressetermine, Publikationen, Prävention
05.05.2015

Richtige Händehygiene

Erfahrungsaustausch im BMG anlässlich des Internationalen Tag der Händehygiene. Fachleute diskutierten im Rahmen eines Symposiums zum Thema "Nosokomiale Infektionen bei speziellen PatientInnengruppen".

Pressetermine, Prävention
28.04.2015

Jahresbericht Patientensicherheit

Der erste Jahresbericht zur Patientensicherheit informiert über die Maßnahmen zur Umsetzung der österreichweiten Patientensicherheitsstrategie.

Pressetermine, Publikationen
23.04.2015

Girls' Day MINI

Heuer gab es erstmals einen Girls' Day MINI. Etwa 20 Mädchen vom Bundesbetriebskindergarten, 1030 Wien, waren zu Besuch im BMG, um in die Arbeit des Gesundheitsministeriums reinzuschnuppern.

Pressetermine, Prävention
20.04.2015

Impfwoche 2015: Fokus Masern

Das BMG unterstützt die Europäische Impfwoche bis 25. April mit gezielten Aktivitäten in enger Kooperation mit der WHO. Die österreichische Bevölkerung wird dabei vermehrt auf die Bedeutung von Schutzimpfungen  - mit Schwerpunkt Masern - aufmerksam gemacht.

Pressetermine, Prävention
10.04.2015

Generelles Rauchverbot in der Gastronomie

"Das neu geregelte Rauchverbot ist ein historischer Beitrag zur Steigerung der Gesundheit der Menschen in Österreich", so Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser. Ab Mai 2018 entfallen alle bisherigen Sonderregelungen und Gastronomiebetriebe haben Rauchfreiheit zu gewährleisten. Der Beschluss soll noch vor der Sommerpause erfolgen.

Gesetze/Verordnungen, Pressetermine, Prävention
07.04.2015

Weltgesundheitstag 2015

 Die AGES veranstaltete am Weltgesundheitstag gemeinsam mit dem BMG eine Fach-Tagung zum Thema Lebensmittelsicherheit. Im Mittelpunkt stand die Zoonosen-Situation in Österreich.

Pressetermine, Prävention, Publikationen, Krisenmanagement
01.04.2015

Neuerungen Herkunftskennzeichnung für Fleisch

Auch bei verpacktem frischen Schweine-, Schaf-, Ziegen- und Geflügelfleisch muss nun die Herkunft auf dem Etikett angegeben werden. Die Kennzeichnungspflicht gilt nicht für unverpacktes oder verarbeitetes Fleisch.

Gesetze/Verordnungen, Pressetermine, Prävention
25.03.2015

Suizidbericht

Der Suizidbericht gibt einen Überblick aller verfügbaren Daten zu Suiziden in Österreich. Ein besonderer Schwerpunkt wurde auf alters- und geschlechtsspezifische Aspekte von Suizidalität gelegt.

Publikationen
22.03.2015

Weltwassertag

In vielen Regionen der Erde ist die Versorgung mit Trinkwasser aber nicht gesichert und ein Großteil der Weltbevölkerung hat keinen Zugang zu einwandfreiem Trinkwasser. Österreich kann im Gegensatz zu vielen anderen Ländern seinen Trinkwasserbedarf zur Gänze aus geschützten Grundwasservorkommen decken. Es gelangt zumeist naturbelassen und mit durchwegs ausgezeichneter Qualität zu den VerbraucherInnen. Der Weltwassertag erinnert an die Bedeutung von Trinkwasser.

Pressetermine, Prävention
20.03.2015

Produktwarnung

Die AGES informiert im Auftrag des BMG, dass im Produkt "Moringa Blattpulver ultrafein nature point", vertrieben durch die Firma AMTEC Trading GmbH, eine Kontamination mit Salmonellen festgestellt wurde. Das Produkt wurde somit als gesundheitsschädlich beurteilt. Vor einem Verzehr der Ware wird ausdrücklich gewarnt.

Prävention
13.03.2015

Medizinmarktaufsicht: Anwendungsbeschränkung für Codein

Aufgrund des Risikos für schwere unerwünschte Nebenwirkungen, insbesondere Atemstörungen, wird die Anwendung von Codein-haltigen Arzneimitteln gegen Husten und Erkältung bei Kindern unter 12 Jahren nicht mehr empfohlen.

Prävention
26.02.2015

Nationaler Aktionsplan für seltene Erkrankungen

Anlässlich des Tages der Seltenen Erkrankungen am 28. Februar präsentiert das BMG den "Nationalen Aktionsplan für seltene Erkrankungen". Der Plan soll für die Betroffenen eine bessere Versorgung ermöglichen. Eine bessere Koordination soll zu einer Verbesserung der Diagnostik und Therapie von seltenen Erkrankungen führen.

Publikationen, Pressetermine
25.02.2015

Gentechnikgesetz-Novelle in Begutachtung

"Österreich bestimmt bei Gentechnik selbst", freut sich Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser über die in Begutachtung geschickte Novelle zum Gentechnikgesetz. Mit dieser kann sich Österreich künftig schon bei der EU-weiten Zulassung für den Anbau von Gen-Pflanzen ausnehmen lassen und den Anbau verhindern.

Ende der Begutachtungsfrist: 18.03.2015

Gesetze/Verordnungen, Pressetermine
23.02.2015

Fortpflanzungsmedizinrechts-Änderungsgesetz 2015

Kundmachung - Bundesgesetz, mit dem das Fortpflanzungsmedizingesetz, das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, das Gentechnikgesetz und das IVF-Fonds-Gesetz geändert werden:

"Das ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft. Mit dieser Modernisierung des Gesetzes wird es uns gelingen, jahrzehntelange frauenpolitische Forderungen endlich umzusetzen. Nicht nur beenden wir damit die Diskriminierung lesbischer Paare im Bereich Fortpflanzungsmedizin, auch die Eizellenspende für nicht fortpflanzungsfähige Frauen wird erlaubt", so Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser.

Gesetze/Verordnungen
20.02.2015

Gesetzliche Änderungen bei Gesundheitsberufen

Kundmachung - Die Änderung des Medizinischer Masseur- und Heilmasseurgesetzes, des MTD-Gesetzes und des Medizinische Assistenzberufe-Gesetzes beinhaltet:

  • Erweiterung der Berufsausübungsmöglichkeiten für medizinische MasseurInnen und HeilmasseurInnen
  • Aktualisierung der Bestimmungen betreffend gewerbliche MasseurInnen im MMHmG
  • Vereinfachung der Berufsausübungsregelungen im MTD-Gesetz
  • Erweiterung der Berufsausübungsmöglichkei ten für Ordinationsassistenz
Gesetze/Verordnungen
12.02.2015

Augen auf beim Hundekauf!

Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser und Ulli Sima, Wiener Stadträtin für Umwelt und Tierschutz, wollen künftig gemeinsam gegen den illegalen Handel vorgehen. Es sind Kooperationen mit anderen Bundesländern für eine einheitliche Vollziehung der Tierschutzgesetze und Offensiven auf EU-Ebene geplant.

Pressetermine
11.02.2015

Entwicklung einer Demenzstrategie

Auftakt zur Entwicklung einer Demenzstrategie: Aktuellen Schätzungen zufolge leben in Österreich 115.000 bis 130.000 Menschen mit verschiedenen Formen von Demenz. Die Versorgung von Menschen mit Demenz wird in Zukunft eine der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft werden.

Pressetermine, Prävention
04.02.2015

Bericht: Trends der Entwicklung von Krebserkrankungen in Österreich

Jährlich erkranken in Österreich etwa 38.000 Menschen an Krebs. Setzen sich die aktuellen Trends fort, wird es etwa bei Frauen im Jahr 2030 zu einer Verdoppelung der Erkrankung durch bösartige Neubildungen in Kopf, Hals und Lunge kommen

Der Krebsprognose-Bericht "Trends der Entwicklung von Krebserkrankungen in Österreich" hilft, die vorhandenen Ressourcen für Screening, Diagnose, Therapie und Palliativmedizin zukünftig noch besser einzusetzen. Er ist Teil des Nationalen Krebsrahmenprogramms.

Publikationen, Pressetermine
30.01.2015

IBR/IPV-Infektion

Im Rahmen von Export-Untersuchungen wurde Ende Jänner 2015 das Vorliegen einer IBR/IPV-Infektion (Bovines Herpesvirus 1, BHV-1) in einem Tiroler Handelsstall festgestellt. Eine Gefährdung der menschlichen Gesundheit ist nicht gegeben.

Krisenmanagement
26.01.2015

Broschüre "Grüne Gentechnik"

Die Broschüre "Grüne Gentechnik" informiert sachlich und gibt klare Antworten auf die Fragen "Was ist der Stand der Wissenschaft? Wo wird Gentechnik angewendet? Was wird zugelassen und wie wird kontrolliert?"

Publikationen, Pressetermine
23.01.2015

Studie: Migration und Gesundheit

Menschen mit Migrationshintergrund leiden stärker unter gesundheitlichen Belastungen als Personen ohne Migrationshintergrund. Menschen mit Migrationshintergrund haben im Wesentlichen die gleichen Gesundheitsprobleme wie die Gesamtbevölkerung, nehmen das Gesundheitswesen im niedergelassenen Bereich aber seltener in Anspruch.

Publikationen
21.01.2015

Gesetz für Fortpflanzungsmedizin

Im Nationalrat wurde am 21. Jänner 2015 die Novellierung des Fortpflanzungsmedizin-Gesetzes beschlossen. Das Gesetz ermöglicht lesbischen Paaren die künstliche Befruchtung, erlaubt die Eizellenspende und die Samenspende bei der In-vitro-Fertilisation.  Unter Einhaltung strenger Bedingungen wird künftig die Präimplantationsdiagnostik (PID) zur Feststellung von Erbkrankheiten erlaubt sein.

Gesetze/Verordnungen
16.01.2015

Bericht zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Der Bericht "Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Österreich" befasst sich mit den Ursachen, Risiken und Folgen dieser Erkrankungen und setzt sich mit den Fragen der Prävention auseinander. Die gesammelten Daten bilden die Ausgangsbasis für die Entwicklung einer Strategie zur Verbesserung der Prävention und der Versorgung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

In Österreich stellen Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Frauen über 65 Jahren und bei Männern über 45 Jahren die Haupttodesursache dar, wobei bei 47 Prozent der Frauen und bei 38 Prozent der Männer Herz-Kreislauf-Erkrankungen als Todesursache angegeben werden.

Pressetermine, Prävention, Publikationen
14.01.2015

Reihungskriterien-Verordnung für Frauenärztinnen

Frauenärztinnen darf bei der Vergabe von Kassenverträgen gegenüber männlichen Kollegen der Vorzug gegeben werden. Zu dieser Erkenntnis kam der Verfassungsgerichtshof (VfGH). "Solange der Anteil der Kassen-Gynäkologinnen nicht mindestens 50 Prozent beträgt, wird die diesbezügliche Reihungskriterien-Verordnung des Gesundheitsministeriums aufrecht bleiben", kündigt Oberhauser an. Im Jahr 2014 lag der Anteil an Gynäkologinnen mit Kassenvertrag bei nur 23,2 Prozent.

Gesetze/Verordnungen
17.12.2014

Diagnosen- und Leistungsdokumentationsverordnung

Kundmachung - Verordnung mit der die Diagnosen- und Leistungsdokumentationsverordnung sowie die Statistikverordnungen für landesfondsfinanzierte und nichtlandesfondsfinanzierte Krankenanstalten geändert werden.

Gesetze/Verordnungen
16.12.2014

Studie zur Patientenverfügung präsentiert

Die Studie "Rechtliche Rahmenbedingungen und Erfahrungen bei der Umsetzung von Patientenverfügungen" ergab, dass sowohl auf Seiten der Angehörigen der Gesundheitsberufe als auch in der österreichischen Bevölkerung ein hoher Informationsbedarf herrscht, was die Patientenverfügung betrifft, erklärt Gerhard Aigner, Sektionsleiter im Bundesministerium für Gesundheit bei der Präsentation.

Ergebnisse der empirischen Erhebung: Die Hälfte der österreichischen Bevölkerung weiß nicht oder nicht genau, was eine Patientenverfügung ist. Und es gibt geringe Kenntnisse über Alternativen zur Selbstbestimmung und die Konsequenzen bei Fehlen einer Vorsorge.

Gesetze/Verordnungen, Publikationen
13.12.2014

Allergenkennzeichnung bei "loser Ware"

Nun muss auch bei offener bzw. loser Ware über allergene Zutaten informiert werden. Die Allergeninformationsverordnung legt fest, dass dies entweder schriftlich in Form von Schildern, Aushängen, Preisverzeichnissen, der Speisekarte oder mündlich erfolgen kann. Eine mündliche Auskunft darf nur durch geschulte Personen erfolgen und die Gäste müssen durch einen Aushang darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Allergeninformation auf Nachfrage mündlich erfolgt.

Gesetze/Verordnungen
10.12.2014

Fortpflanzungsmedizin-Gesetz: Ministerrat beschließt Novelle

Im Ministerrat wird die Novellierung des Fortpflanzungsmedizin-Gesetzes beschlossen. "Das ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft. Mit dieser Modernisierung des Gesetzes wird es uns gelingen, jahrzehntelange frauenpolitische Forderungen endlich umzusetzen", sagt Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser.

"Nicht nur beenden wir damit die Diskriminierung lesbischer Paare im Bereich Fortpflanzungsmedizin, auch die Eizellenspende für nicht fortpflanzungsfähige Frauen wird erlaubt", so Oberhauser über den Beschluss. Die Zulassung der Präimplantationsdiagnostik unter bestimmten strengen Voraussetzungen ist ein weiterer wesentlicher Punkt der Novelle.

Gesetze/Verordnungen
09.12.2014

Videodolmetschen im Gesundheitswesen: Österreich Vorreiter

"Alle in Österreich lebenden Menschen sollen nicht nur einen gleichberechtigten Zugang zu unserem Gesundheitssystem haben. Sie sollen die gleichen Chancen auf die beste Betreuung bekommen", erklärt Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser anlässlich Abschlusstagung des Pilotprojektes "Videodolmetschen im Gesundheitswesen". 

Aufgrund des Erfolges wird das Projekt weiter ausgeweitet. "Österreich war das erste Land in Europa, das diesen Service Videodolmetschen angeboten hat. Ich bin stolz, dass Österreich hier eine Vorreiterrolle einnimmt", so die Ministerin.

Pressetermine, Prävention
03.12.2014

Gen-Mais: Einigung auf EU-Ebene

Die EU-Mitgliedstaaten und das EU-Parlament einigen sich auf ein neues Verfahren im Umgang mit Gen-Mais, mit welchem Mitgliedstaaten nationale Anbauverbote von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) erlassen können.  "Unser jahrelanger Einsatz und unsere Überzeugungsarbeit haben sich ausgezahlt", freut sich Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser, "in Österreich wird es weiterhin keinen Gen-Mais geben".

Gesetze/Verordnungen
24.11.2014

"Modern-Schnell-Sicher" - Zehn Jahre e-card

"Modern-Schnell-Sicher" ist das Motto der neuen e-card Taurus. Anlässlich "Zehn Jahre e-card" wurde das neue Design bei einer Loktaufe präsentiert. "Die elektronische Karte zählt zu den Meilensteinen im Gesundheitswesen, denn mit der e-card trägt jede versicherte Person, seinen persönlichen barrierefreien Zugang zu den Leistungen des Gesundheitswesens bei sich", betont Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser. Die e-card ist der Schlüssel für einen sicheren, jederzeit verfügbaren Zugang zum Gesundheitssystem.

Pressetermine
21.11.2014

Neuerungen Ärztegesetz & SVG

Kundmachung - Änderung des Ärztegesetzes 1998 sowie des Allgemeinen Sozialversicherungsgesetzes:

Gesetzesänderungen bringen wesentliche Neuerungen in der Ausbildung der Ärzte/Ärztinnen, um den zeitgemäßen umfangreichen Anforderungen des heutigen Stands der Wissenschaft und dem Bedarf an bestmöglicher Versorgung der Patienten/Patientinnen zu berücksichtigen.

Gesetze/Verordnungen
18.11.2014

7. Europäischer Antibiotikatag

„Österreich liegt mit einer niedrigen Resistenzrate zwar im positiven europäischen Spitzenfeld, aber unser Bestreben ist, die Resistenzen auch weiterhin möglichst gering zu halten," so Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser zur Eröffnung des Symposiums zum 7. Europäischen Antibiotikatag. Im Zentrum steht das Thema Resistenzvorbeugung. Ziel ist es, in der Bevölkerung und den betroffenen Fachgruppen den umsichtigen Gebrauch von Antibiotika bewusst zu machen, um die Entstehung und Ausbreitung von Resistenzen nachhaltig zu vermindern und die Wirksamkeit vorhandener wirksamer Substanzen zu erhalten.

Prävention
18.11.2014

AURES - der österreichische Antibiotikaresistenz-Bericht

AURES ist der jährliche, offizielle Bericht des Bundesministeriums für Gesundheit zur Situation der Antibiotikaresistenz. Der Bericht legt den Verbrauch antimikrobieller Substanzen im Human-, Veterinär- und Lebensmittelbereich in Österreich dar.

Publikationen, Prävention
17.11.2014

BMG unterstützt Aktion "Die Wiener Straßenbahnen zeigen Flagge!"

Das Bundesministerium für Gesundheit unterstützt die AIDS-Hilfen seit deren Bestehen in Österreich. Mit einer Patenschaft beteiligt sich das BMG auch an der Aktion "Die Wiener Straßenbahnen zeigen Flagge!", um das Bewusstsein für die Krankheit in der Gesellschaft weiter zu schärfen. Von 17. November bis 7. Dezember sind alle Wiener Straßenbahnen deutlich sichtbar mit AIDS-Hilfe-Fahnen beflaggt.

Prävention
14.11.2014

Weltdiabetestag

Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser erinnert daran, dass Diabetes zu den am weitesten verbreiteten Krankheiten unserer Gesellschaft gehört und die Zahl der Erkankten tendenziell steigt. "Diabetes ist eine ernstzunehmende Erkrankung! Durch eine gesunde Lebensweise und durch die Verbesserung der Lebensqualität kann das Risiko einer Erkrankung durch Diabetes Typ-2 begrenzt werden", so Oberhauser anlässlich des Welt-Diabetestages. Die zehn Rahmengesundheitsziele setzen daher dort an, "wo positiv auf die Erhaltung und Entwicklung der Gesundheit der Bevölkerung nach dem Prinzip 'Health in all Policies' eingewirkt werden kann".

Prävention
12.11.2014

Ebola: Aufruf zum Hilfseinsatz in Westafrika

Das Gesundheitsministerium ruft zum Ebola-Hilfseinsatz in Westafrika auf und veröffentlicht die Voraussetzungen auf der Website des BMG. Zur Unterstützung der Ausbruchseindämmung werden auch in Österreich Ärztinnen/Ärzte, Pflegerinnen/Pfleger für den Einsatz in einem der betroffenen Ebola-Krisengebiete (Guinea, Liberia, Sierra Leone) gesucht.

Prävention, Krisenmanagement
05.11.2014

Auftakt "Aktionsplan Frauengesundheit"

Weibliche Selbstbestimmung in allen gesundheitlichen Belangen sowie genderspezifische Aspekte der Vorsorge und Versorgung sind wichtige Anliegen, so Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser bei einer Auftaktveranstaltung zum "Aktionsplan Frauengesundheit". Im Nationalen Aktionsplan werden Aktivitäten von Institutionen und Programme, die im Zusammenhang mit Frauengesundheit stehen, gebündelt und weiterentwickelt. "Der Aktionsplan soll entlang der verschiedenen Lebensphasen - Jugend, Alter, Berufsleben - von Frauen strukturiert sein", erklärt Oberhauser.

Pressetermine, Prävention
30.10.2014

Mutter-Kind-Pass-NEU

Auftakt zur im Regierungsprogramm vorgesehenen Weiterentwicklung des Mutter-Kind-Passes.

Eine interdisziplinär zusammengesetzte Facharbeitsgruppe befasst sich mit der Weiterentwicklung des Mutter-Kind-Pass Programmes und berät über eine Neuorientierung der Mutter-Kind-Vorsorge in Österreich. Die Weiterentwicklung soll sicherstellen, dass die zur Verfügung stehenden Gelder zielgerichtet und evidenzbasiert eingesetzt werden und die Frauen und Kinder noch stärker in den Mittelpunkt rücken.

"Ziel ist es, dass alle Schwangeren und Kinder zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort, die passende Leistung erhalten. Allen Kindern in Österreich soll ein guter Start ins Leben gelingen - dafür die optimalen Rahmenbedingungen herzustellen, sehe ich als meine gesundheitspolitische Verantwortung", bekräftigt Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser.

Pressetermine, Prävention
26.10.2014

BMG-Infozelt am Nationalfeiertag

Das BMG informiert anlässlich des Nationalfeiertages am Heldenplatz über die aktuellen Impfschwerpunkte zu Masern und HPV.

Pressetermine
24.10.2014

Ebola-Infoblatt

Ein Ebola-Informationsblatt gibt Auskunft darüber, was Ebola eigentlich ist, wie die Krankheit übertragen wird, wie sie sich äußert, wann sie ausbricht und wie lange man ansteckend ist. Weiters wird erklärt, wer gefährdet ist, wie gefährlich eine Reise nach (West-)Afrika ist, wie man erkennt, ob jemand an Ebola erkrankt ist und wie man dann vorzugehen hat.

Pressetermine, Prävention, Publikationen, Krisenmanagement
23.10.2014

Epidemiologiebericht Drogen

Mit dem "Epidemiologiebericht Drogen" steht, in Ergänzung zum jährlichen Bericht zur Drogensituation, eine Zusammenschau der aktuellen Daten aus dem epidemiologischen Routine-Monitoring im Drogenbereich zur Verfügung. Ziel ist es, ein möglichst klares und verständliches Bild der Epidemiologie des problematischen Drogengebrauchs in Österreich – basierend auf den verfügbaren Datenquellen – und der Entwicklungen zu zeichnen. Die Daten des Jahres 2013 wurden einer vertiefenden Analyse zu Konsummustern bei Personen mit Leitdroge Opioide unterzogen und Auswertungen zum Konsum von Methamphetamin gemacht.

Publikationen
20.10.2014

Liebe Dich so wie du bist

Das BMG unterstützt die Initiative gegen Essstörungen "Liebe Dich so wie du bist". "Statt Körpernormen, die gesundheitsgefährdend sind, zu vermitteln, sollen durch die Kampagne das Selbstbewusstsein und ein gesundes Körperbewusstsein gestärkt werden", erklärt Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser die Kampagne.

Pressetermine, Prävention, Web/App/Video
15.10.2014

Welternährungstag

"Eine ausgewogene, gesundheitsförderliche Ernährung trägt wesentlich zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit bei. Gesunde Ernährung muss im Alltagsleben vor Ort ansetzen und Angebote enthalten, die unter realen Lebensbedingungen auch angenommen werden", betont Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser anlässlich des Welternährungstages 2014.

Pressetermine, Prävention
11.10.2014

Weltmädchentag: Stärkung der Lebenskompetenz

"Wir müssen Mädchen und junge Frauen im Kampf gegen Gewalt unterstützen und stärken", betont Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser anlässlich des dritten Weltmädchentages. Die Stärkung der Lebenskompetenz von Kindern und Jugendlichen ist auch zentrales Ziel der Kindergesundheitsstrategie.

Pressetermine, Prävention
02.10.2014

Oberhauser präsentiert Krebsrahmenprogramm

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Organisation "Selbsthilfe Darmkrebs" in Österreich stellt Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser das nationale Krebsrahmenprogramm vor. "Krebs stellt in Österreich die zweithäufigste Todesursache dar. Etwa jeder vierte Mensch ist im Laufe seines Lebens mit der Diagnose Krebs konfrontiert", erklärt die Gesundheitsministerin im Rahmen der Veranstaltung "Darmkrebs – kein Tabu-Thema mehr".

Pressetermine, Publikationen
29.09.2014

Infokampagne "DON'T SMOKE"

Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser begrüßt den Start der Initiative DON’T SMOKE, eine Bewusstseinskampagne der Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie. Ziel der Kampagne ist ein stärkeres Bewusstsein zu schaffen über die folgeschweren Erkrankungen, die im direkten Zusammenhang mit dem Rauchen stehen, da in Österreich der Zigarettenkonsum im Europavergleich überdurchschnittlich hoch und das Rauch-Einstiegsalter bei Jugendlichen besonders niedrig ist.

Pressetermine, Prävention, Web/App/Video
29.09.2014

Beginn der Info-Kampagne zur Brustkrebsfrüherkennung

Die Informationskampagne soll Frauen auf das neue Brustkrebs-Früherkennungsprogramm aufmerksam machen und über die Früherkennungs-Mammographie informieren. Ein grünes Armband ist ein Symbol der Kampagne und soll an die regelmäßige Brustkrebs-Vorsorgeuntersuchung erinnern.

Prävention, Pressetermine
23.09.2014

Neue Ausbildung für Ärztinnen und Ärzte

Im Ministerrat wird eine Novelle zum Ärztegesetz beschlossen, die wesentliche Verbesserungen in der Ausbildung der Ärztinnen und Ärzte vorsieht. Ziel der Novelle ist es, die Ausbildung auf Inhalte statt Strukturen zu fokussieren.

Gesetze/Verordnungen
18.09.2014

Bundestierschutzpreis 2014

Das BMG vergab heuer zum dritten Mal den Bundestierschutzpreis an Personen, die sich durch ihr großes Engagement zum Wohle der Tiere besonders verdient gemacht haben. Der Preis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert.

Pressetermine
10.09.2014

Infobroschüre HPV-Impfung

"Mit der Aufnahme der HPV Impfung für Mädchen und Buben in das kostenlose Kinderimpfprogramm sind wir Vorreiter in Europa," erklärt Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser bei der Präsentation der von der Österreichischen Krebshilfe initiierten Informationsbroschüre "HPV-Impfung gegen Krebs". "Diese wichtige Maßnahme wird dazu beitragen, die Häufigkeit an HPV verursachten Erkrankungen zu reduzieren." Für die Ministerin ist das Angebot der HPV-Impfung im Rahmen der Schulimpfungen ein wichtiger Beitrag "den Eltern die Sorge zu nehmen, ausreichend Vorsorge für ihre Kinder zu leisten."

Pressetermine, Prävention
09.09.2014

Optimaler Ernährungsstart

Die von der Nationalen Ernährungskommission verabschiedeten neuen österreichischen Stillempfehlungen und die neuen Ernährungsempfehlungen für ein- bis dreijährige Kinder ermöglichen einen optimalen Ernährungsstart.

Publikationen, Prävention
05.09.2014

SUPRA-Vernetzungstagung

"Man darf das Thema Suizid nicht tabuisieren, sondern muss sich mit den Umständen befassen. Nur dann können die richtigen Maßnahmen zur Suizidprävention gesetzt werden", betont Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser bei der Eröffnung der SUPRA-Vernetzungstagung im BMG.

Pressetermine, Prävention
01.09.2014

Angelobung von Sabine Oberhauser

Sabine Oberhauser übernimmt das Gesundheitsressort. Wie Stöger wird auch Oberhauser für ein solidarisches Gesundheitswesen eintreten.

Pressetermine
20.08.2014

West-Nil-Virus

Eine Gruppe von Expertinnen und Experten des BMG hat einen West Nil Virus-Leitfaden für Blutspendendienste ausgearbeitet.

Publikationen
11.08.2014

Änderung im Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetz

Kundmachung: Änderung des Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetzes sowie Aufhebung des Bundesgesetzes über das Verbot des In-Verkehr-Bringens von kosmetischen Mitteln, die im Tierversuch überprüft worden sind und der Verordnung über den Verkehr.

Gesetze/Verordnungen
05.08.2014

EBOLA-Infotelefon

Die AGES hat im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit eine telefonische Infoline zum Thema Ebola eingerichtet: Tel.: 050 555 555, montags bis freitags 8 bis 22 Uhr

Krisenmanagement, Pressetermine, Prävention
18.07.2014

Nominierte des Bundestierschutzpreises 2014

Die Nominierten für den diesjährigen Bundestierschutzpreis stehen fest. Der Preis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert und wird am 18. September 2014 vergeben.

Pressetermine
11.07.2014

Erster Monitoringbericht "Zielsteuerung-Gesundheit"

Der erste Monitoringbericht "Zielsteuerung-Gesundheit" dokumentiert wie weit die im Rahmen der Gesundheitsreform partnerschaftlich vereinbarten Zielwerte und Maßnahmen bisher erreicht wurden. Er beinhaltet das Finanzmonitoring (Ausgabenobergrenzen, Ausgabendämpfungseffekte) und das Monitoring der Steuerungsbereiche (Versorgungsstrukturen, Versorgungsprozesse, Ergebnisorientierung).

Publikationen
11.07.2014

Tierarzneimittel für Bienenschutz

Zulassung des Tierarzneimittels AMO Varroxal 85% Ameisensäure zur Bekämpfung der Varroose. Die Abgabe erfolgt rezeptfrei über Apotheken, Drogerien und den Imkereifachhandel.

Pressetermine
10.07.2014

Allergeninformationsverordnung

Kundmachung: Eine neue nationale Verordnung regelt die Informationspflicht über unverpackte Lebensmittel, die Stoffe oder Erzeugnisse enthalten, die Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen können und die weiteren allgemeinen Kennzeichnungsbestimmungen für Lebensmittel.

Gesetze/Verordnungen
07.07.2014

Österreich ist Vorbild bei Tiertransport-Kontrollen

Die vom Bundesministerium für Gesundheit vorgegebene Mindestanzahl der von den Bundesländern durchzuführenden Kontrollen wurde - wie bereits in den Vorjahren - mit 136.450 kontrollierten Tiertransporten bei weitem überschritten. Auch die Gesamtanzahl der auf der Straße kontrollierten Transporte liegt mit 1.218 Kontrollen erfreulich hoch. Bei etwa 1,5% aller durchgeführten Kontrollen wurden Verstöße festgestellt.

Krisenmanagement, Pressetermine
01.07.2014

Neuerung im Brustkrebs-Früherkennungsprogramm

Für die Durchführung einer Früherkennungsmammographie ist ab nun für alle Frauen zwischen 45 und 69 Jahren die eCard automatisch freigeschaltet. Zusätzlich erhalten Frauen dieser Altersgruppe alle zwei Jahre eine Einladung, um wieder eine Mammographie durchführen zu lassen. Die Brustkrebs-Früherkennungsuntersuchung ist ein kostenloses Angebot im Rahmen der Gesundheitsprävention, das freiwillig in Anspruch genommen werden kann.

Pressetermine, Prävention
30.06.2014

ELGA-Fahrplan festgelegt

Die ELGA-Generalversammlung – bestehend aus Bund, Ländern und Sozialversicherung – beschließt die weiteren Schritte zur Umsetzung der elektronischen Gesundheitsakte. Ab Ende 2015 startet der Echtbetrieb in Spitälern in Kärnten, Steiermark, Oberösterreich, Tirol und Wien sowie in AUVA-Krankenhäusern. Bis Mitte 2016 werden alle öffentlichen Spitäler an ELGA teilnehmen.

Pressetermine, Prävention
30.06.2014

Primärversorgung NEU

Österreich setzt mit einem Zukunftskonzept zur sogenannten Primärversorgung klare Schritte in Richtung mehr Serviceleistungen und umfassendere Betreuung für Patientinnen und Patienten.

Prävention
26.06.2014

Auszeichnung für Masern-Kampagne

Der Public Relations Verband Austria (PRVA) verleiht dem Gesundheitsministerium für seine Kampagne "Masern sind kein Kinderspiel!" den ersten Preis des BEST PRactice Awards. Die Begründung der Jury: Die Aufbereitung sei plakativ, facettenreich und breitenwirksam. "Die Kampagne ist ein starkes Beispiel wie die öffentliche Hand ihrer Informationspflicht sinnvoll und effektiv nachkommen kann."

Pressetermine, Prävention
24.06.2014

Lebensmittelsicherheitsbericht 2013

Alois Stöger präsentiert im Ministerrat den jährlichen Lebensmittelsicherheitsbericht (LMSB). Im Jahr 2013 gab es insgesamt 73.308 Betriebskontrollen. "Das waren erfreulicherweise um zirka 5% mehr Betriebskontrollen als im Vorjahr", so der Gesundheitsminister.

Publikationen, Pressetermine
23.06.2014

EU-Kommission befragt Bürgerinnen und Bürger zur Qualität des Trinkwassers

Um die Versorgung mit unbedenklichem Trinkwasser weiterhin zu gewährleisten und eine Beeinträchtigung der Trinkwasserqualität zu verhindern hat die Europäische Kommission eine öffentliche Konsultation gestartet, die bis 23. September 2014 läuft.

Prävention
23.06.2014

Echtzeit-Tierseuchenübung "PICORNA 14" abgehalten

Die Echtzeit-Tierseuchenübung "PICORNA 14" wird in Österreich von 23. bis 27. Juni abgehalten. Ziel dieser Übung ist es, für den Notfall, beim Ausbruch einer anzeigepflichtigen Tierseuche, gut vorbereitet zu sein. Die Übung ist für alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union verpflichtend vorgeschrieben.

Die aus der Übung gewonnenen Ergebnisse fließen auch in die Neuauflage der Österreichischen Krisenpläne zur Tierseuchenbekämpfung ein, die mindestens alle fünf Jahre evaluiert werden müssen.

Krisenmanagement, Pressetermine
16.06.2014

Änderungen im Impfplan 2014

Im aktuellen Impfplan erfolgten im Juni einige Änderungen. Z. B. die Aufhebung der Altersgrenze für die kostenlose Masernimpfung.  

Prävention
11.06.2014

Studie zu Aluminium

Eine neue Studie über Aluminium-Toxikologie informiert über mögliche gesundheitliche Auswirkungen von Aluminium und seinen Verbindungen in verbrauchernahen Produkten.

Publikationen, Pressetermine
27.05.2014

Präsentation: Gratis Rauchfrei-App

Zum kostenfreien "Rauchfrei Telefon" gibt es nun auch eine gratis Rauchfrei-App zur Unterstützung bei der Rauchentwöhnung. Präsentiert wurde die App gemeinsam vom Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, dem "Rauchfrei Telefon" und dem Bundesministerium für Gesundheit im Zuge des Weltnichtrauchertages am 31. Mai.

Web/App/Video, Pressetermine
19.05.2014

Aktion "Impfen für Afrika"

Gesundheitsminister Alois Stöger ist Schirmherr der Aktion "Impfen für Afrika". 160 Veterinäre spenden dabei von 19. bis 25. Mai die Hälfte aller in dieser Zeit entgegengenommenen Impfeinnahmen an den Verein "Tierärzte ohne Grenzen".

Pressetermine, Prävention
24.04.2014

Girls' Day 2014

Mädchen zwischen 10 bis 15 Jahren erhalten am heutigen Girls' Day Einblicke in den Themenkomplex Ernährung und Arzneimittelkontrolle. An 5 Stationen bietet die AGES MEA (Medizinmarktaufsicht) die Gelegenheit, sich mit den täglichen Herausforderungen der Arzneimittelkontrolle aktiv und passiv auseinanderzusetzen. Darüber hinaus wird über gesunde Ernährung informiert.

Pressetermine
23.04.2014

Europäische Impfwoche: Diskussion "Ethik und Impfen"

Anlässlich der europäischen Impfwoche diskutieren Fachleute und Betroffene bei einer gemeinsamen Veranstaltung von BKA und BMG über das Thema "Impfen – eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung".

Prävention, Pressetermine
15.04.2014

Veterinär-Antibiotika-Mengenströme-Verordnung tritt in Kraft

Die neue Veterinär-Antibiotika-Mengenströme-Verordnung soll die Bekämpfung von Antibiotika-Resistenzen unterstützen. Ziel ist die Erfassung der Antibiotika-Mengen im Veterinärbereich. 

Gesetze/Verordnungen
01.04.2014

EU-Verordnung zur Importkontrolle von Lebensmitteln aus Japan

Eine neue EU-Verordnung zur Importkontrolle von Lebensmitteln aus Japan, mit besonderen Bedingungen für die Einfuhr von Lebens- und Futtermitteln, deren Ursprung oder Herkunft Japan ist, tritt in Kraft. Zuständige Behörden und Grenzkontrollen sollen stichprobenartig Nämlichkeitskontrollen und Warenuntersuchungen, einschließlich Laboranalysen zum Nachweis von Caesium-134 und -137, durchführen.

Gesetze/Verordnungen, Krisenmanagement
31.03.2014

Gesundheitsversorgung NEU denken

Die Bundesgesundheitskonferenz ist der Auftakt für einen breiten Dialog über eine gestärkte Primärversorgung in Österreich. VerantwortungsträgerInnen aus sämtlichen Bereichen des Gesundheitswesens diskutieren über die Neugestaltung.

Pressetermine
26.03.2014

Ja zu Gratis-Zahnspange!

Der Nationalrat beschließt die Einführung der Gratis-Zahnspange. Ab Juli 2015 erhalten Kinder und Jugendliche, die aus medizinischen Gründen eine Zahnregulierung benötigen, diese bis zum 18. Geburtstag kostenlos.

Gesetze/Verordnungen, Prävention
24.03.2014

Bewerbungsaufruf für den Bundestierschutzpreis 2014!

Das Bundesministerium für Gesundheit vergibt heuer zum dritten Mal den Bundestierschutzpreis. Der Preis wurde von Minister Alois Stöger ins Leben gerufen, um Personen öffentlich auszuzeichnen, die sich durch ihr großes Engagement zum Wohle der Tiere besonders verdient gemacht haben. Die Bewerbungsfreist endet am 30.Mai 2014.

Pressetermine
22.03.2014

Infoportal Trinkwasser

Mit trinkwasserinfo.at wird der Informationsaustausch zwischen AnbieterInnen und NutzerInnen verbessert, die Transparenz von umwelt- und gesundheitsrelevanten Daten erhöht und die Bewusstseinsbildung durch fachlich fundierte Hintergrundinformation rund um das Thema Trinkwasser in der Bevölkerung forciert. Interessierte erhalten durch das Infoportal transparente Information über die aktuelle heimische Trinkwasserqualität.

Pressetermine, Web/App/Video
01.03.2014

Gratis-Hebammenberatung

Seit März hat jede Frau zwischen der 18. und 22. Schwangerschaftswoche im Rahmen des Mutter-Kind-Passes das Recht auf ein einstündiges Gratisgespräch mit einer Hebamme.

Gesetze/Verordnungen, Prävention
13.02.2014

Die Abenteuer des kleinen Drachen WiNKi

Gesundheitsminister Alois Stöger, die Wiener Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely und Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch präsentieren in einem Magistratskindergarten im 2. Wiener Gemeindebezirk das Kinderlesebuch "Die Abenteuer des kleinen Drachen WiNKi". Das Büchlein ist eine kindgerechte Aufbereitung des Themas "Gesund essen". Es zeigt Fragen auf, mit denen Kinder und Eltern täglich konfrontiert sind.

Pressetermine, Prävention
12.02.2014

Gratis-Zahnspange für Kinder und Jugendliche

Einigung der Regierungspartner zur Finanzierung der Gratis-Zahnspange: Ab Juli 2015 werden die Kosten für Zahnspangen von Kindern und Jugendlichen bis zum 18. Geburtstag von der Krankenkasse übernommen.

Prävention, Pressetermine
03.02.2014

Tierschutzqualifizierte HundetrainerInnen

Auszeichnung der AbsolventInnen der Ausbildung zur "tierschutzqualifizierten Hundetrainerin" bzw. zum "tierschutzqualifizierten Hundetrainer".  Tierschutzminister Alois Stöger und Rektorin Sonja Hammerschmid überreichten den 54 geprüften HundetrainerInnen ihre Zertifikate.

Pressetermine
01.02.2014

Gratis HPV-Impfung

Die HPV-Impfung (Humane Papilloma-Viren) wird mit Februar 2014 für alle in Österreich lebenden Kinder in der vierten Schulstufe (vollendetes neuntes Lebensjahr) kostenfrei im Rahmen des bestehenden Schulimpfprogramms angeboten.

Prävention
11.01.2014

Neuerungen im Impfplan 2014

Der Impfplan 2014 enthält mehrere signifikante Veränderungen. Eine davon ist die Aufnahme der HPV Impfung in das öffentlich finanzierte Schulkinderimpfprogramm für Buben und Mädchen. Weiters enthält der Plan wichtige Informationen über die Ausweitung der Masern-Mumps-Röteln-Impfung.

Publikationen, Prävention
10.01.2014

Masern sind kein Kinderspiel!

Das BMG startet eine Kampagne zur Erhöhung der Durchimpfungsraten gegen Masern. Österreich unterstützt damit das WHO-Ziel der Masern-Röteln Elimination bis 2015. Eine eigene Website informiert über die Kampagne.

Pressetermine, Prävention, Web/App/Video
02.01.2014

ELGA-Portal startet

Das ELGA-Portal geht online. Die elektronische Gesundheitsakte erleichtert den Umgang mit Gesundheitsdaten.

Web/App/Video
01.01.2014

Brustkrebs-Früherkennungsprogramm startet

Ab Jänner 2014 werden Frauen zwischen 45 und 69 Jahren – im Rahmen eines qualitätsgesicherten Früherkennungs-Programms – alle zwei Jahre automatisch schriftlich zu einem Mammografie-Screening eingeladen.

Pressetermine, Prävention
01.01.2014

Elektronische Labormeldungen von anzeigepflichtigen Krankheiten

Start der elektronischen Meldepflicht über sämtliche laut Epidemiegesetz meldepflichtigen übertragbaren Krankheiten für alle österreichischen Labore.

Gesetze/Verordnungen, Krisenmanagement
23.12.2013

Bildersuchspiel: ESSPAAR

Mit dem Online-Spiel ESSPAAR will das Gesundheitsministerium einmal mehr auf Wichtigkeit gesunder Ernährung hinweisen, vor allem während der Feiertage. Groß und Klein können auf spielerische Weise die Österreichische Ernährungspyramide kennenlernen.

Web/App/Video
23.12.2013

Verordnung zu E-Health

Die ELGA-Verordnung zur Implementierung von ELGA regelt unter anderem die Einrichtung einer Service Hotline, einer ELGA-Widerspruchsstelle sowie einer ELGA Ombudsstelle.

Gesetze/Verordnungen
16.12.2013

Angelobung Minister Alois Stöger

Alois Stöger wird von Bundespräsident Heinz Fischer erneut zum Gesundheitsminister angelobt.

Pressetermine