Hauptinhalt:

Epidemiologieberichte Sucht – illegale Drogen und Tabak

Epidemiologiebericht Sucht 2017

Der "Epidemiologiebericht Sucht 2017 – illegale Drogen und Tabak" stellt einleitend die Ergebnisse und Schlussfolgerungen des Berichtes dar. Sie beruhen zum Teil auf komplexen statistischen Analysen und Überlegungen, welche daher in einem Annex, der auch einen umfangreichen Tabellenband enthält, gesondert ausgewiesen werden. Ziel des Epidemiologieberichts ist es, basierend auf den verfügbaren Datenquellen ein möglichst klares und verständliches Bild der Epidemiologie des risikoreichen/problematischen Drogengebrauchs in Österreich sowie der Entwicklungen zu zeichnen.

Eine Zusammenschau dieser Datenquellen zur Beschreibung der epidemiologischen Situation im Drogenbereich liefert – ähnlich wie das Zusammensetzen eines Puzzles – einen erheblichen Mehrwert zur Einschätzung der Drogensituation und ihrer Entwicklungen. Der Epidemiologiebericht 2017 beinhaltet 7 Kapitel, in denen einerseits eine Zusammenschau der Auswertung jener Datenquellen, die im Rahmen des epidemiologischen Routine-Monitorings im Drogenbereich zur Verfügung stehen, angeboten wird.

Ein Schwerpunktkapitel setzt sich dabei speziell mit dem Thema "Geschlechtsunterschiede" auseinander. Darüber hinaus wird in einem Kapitel auf das Thema "Tabak und verwandte Produkte" eingegangen.

Zusatzinformationen: