Hauptinhalt:

Die Bundes-Gleichbehandlungskommission (B-GBK) stellt sich vor

Einrichtung

Die Bundes-Gleichbehandlungskommission (B-GBK) ist im Bundesministerium für Gesundheit und Frauen eingerichtet. Sie ist eine besondere Verwaltungseinrichtung des Bundes, die wegen Diskriminierungen im Zusammenhang mit einem Dienstverhältnis zum Bund angerufen werden kann.

Aufgaben

Die Bundes-Gleichbehandlungskommission, die in zwei Senaten entscheidet, hat sich mit allen die Gleichbehandlung von Frauen und Männern, die Frauenförderung und die Gleichbehandlung ohne Unterschied der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung im Bundesdienst betreffenden Fragen zu befassen.

Auf Antrag oder von Amts wegen haben die Senate Gutachten zu erstatten, ob eine Verletzung des Gleichbehandlungsgebotes vorliegt. Senat I prüft darüber hinaus die Einhaltung des Frauenförderungsgebotes.

ACHTUNG

Ein Antrag an die Kommission ist nur binnen 6 Monaten ab Kenntnis der behaupteten Diskriminierung oder Verletzung des Frauenförderungsgebotes zulässig. Abweichend davon ist ein Antrag wegen Verletzung des Diskriminierungsverbotes bei der Beendigung des Dienst- oder Ausbildungsverhältnisses binnen 14 Tagen und wegen einer Verletzung des Diskriminierungsverbotes bei sexueller Belästigung und Belästigung binnen 3 Jahren zulässig.

Zuständigkeiten

  • Senat I: für die Gleichbehandlung von Frauen und Männern
  • Senat II: für die Gleichbehandlung ohne Unterschied der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung

Zusammensetzung

Senat I

  • Mag.a Ingrid Löscher-Weninger, Bundesministerium für Gesundheit und Frauen - Vorsitzende
  • Dr.in Anita Pleyer, Bundeskanzleramt
  • Dr.in Brigitte Sandara, Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
  • Dr.in Maria Wais, Vertreterin der Interministeriellen Arbeitsgruppe für Gleichbehandlungsfragen
  • Monika Gabriel, Gewerkschaft Öffentlicher Dienst
  • Korinna Schumann, Gewerkschaft Öffentlicher Dienst
  • Ulrike Ernstbrunner, Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten
  • Eveline Köberl, Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten


Senat II

  • Dr.in Silvia Baldinger, Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt- und Wasserwirtschaft – Vorsitzende
  • Mag.a Susanne Haunold-Thiel, Bundeskanzleramt
  • Mag.a Ingrid Löscher-Weninger, Bundesministerium für Gesundheit und Frauen
  • Mag.a Gerlinde Weilinger, Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
  • Mag.a Ursula Hafner, Gewerkschaft Öffentlicher Dienst
  • Dr.in Andrea Eisler, Gewerkschaft Öffentlicher Dienst
  • Kerstin Koskarti, Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten
  • Silvia Bauer, Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten

 

Kontakt

Bundesministerium für Gesundheit und Frauen
Geschäftsführung:
Mag.a Beatrix Gojakovich (Senat I + II)
Mag.a Sandra Ulrich (Senat II)
Abteilung IV/3 
Minoritenplatz 3
1010 Wien
Tel.: +43 1 531 20-2433
iv3@frauenministerium.gv.at
beatrix.gojakovich@frauenministerium.gv.at
sandra.ulrich@frauenministerium.gv.at

 

Post-Zustelladresse

Bundesministerium für Gesundheit und Frauen
Sektion IV - Frauenangelegenheiten und Gleichstellung
Geschäftsführung Bundes-Gleichbehandlungskommission
Minoritenplatz 3
1010 Wien

 

Musteranträge