Hauptinhalt:

Kurzbericht: Evaluierung der Polio-Durchimpfungsraten

Österreich hat sich dem Ziel der globalen Polio-Eradikation verpflichtet. Ein wichtiger Beitrag ist hier die kostenfreie Bereitstellung der Polio-Impfung. Alle Kinder in Österreich erhalten sie im Rahmen der 6-fach-Impfung gegen Diphtherie-Tetanus-Polio-Pertussis-Haemophilus influenzae B-Hepatitis B. Außerdem erhalten sie auch Schulkinder in Kombination mit Diphtherie-Tetanus-Pertussis. Zudem werden Polio-Impfstoffe an öffentlichen Impfstellen für Personen zur Verfügung gestellt, die nicht ausreichend gegen Polio geschützt sind.

Es ist wichtig, Informationen zur Durchimpfung der Bevölkerung vorliegen zu haben,

  • um die aktuelle Situation in Österreich besser beurteilen zu können und
  • um Erkenntnisse zur weiteren Planung von Impfstrategien zu gewinnen.

So wurde seitens des BMGF die Analyse der Durchimpfungsraten hinsichtlich Polio bei Mathematikern der Technischen Universität Wien in Auftrag gegeben.

Dazu wurden sämtliche in Österreich vorhandenen Daten zu dieser Thematik vereint und ein sogenanntes agentenbasiertes Simulationsmodell entwickelt. In diesem Modell können Personen mit unterschiedlichem Verhalten und Eigenschaften dargestellt werden. Der große Vorteil dieser mathematischen Methode ist, dass viele unterschiedliche Einzelheiten in die Berechnungen mit einfließen können.

So kann die Bevölkerung in einem Modell möglichst der Wahrheit entsprechend nachgebildet werden. Mit Hilfe dieses mathematischen Modells wurde der Zeitraum von 1.1.1999 bis 31.12.2015 untersucht. Für Erwachsene liegen keine Daten zu Polio-Impfungen vor. Aus diesem Grund können derzeit nur Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 16 Jahren evaluiert werden.

(24.4.2017)

Zusatzinformationen: