Hauptinhalt:

Ergebnisbericht: Wissenschaftliche Begleitung der Demenzstrategie

Ziel dieser wissenschaftlichen Begleitung der Demenzstrategie ist es, Evidenz zu diversen Themenstellungen und Fragen, die im Kontext der Demenzstrategie-Entwicklung auftauchen, zu recherchieren und übersichtlich aufzubereiten.

Die Forschungsthemen wurden gemeinsam mit dem ehemaligen Bundesministeriums für Gesundheit, nun Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, und in Absprache mit den an der Erstellung der Demenzstrategie beteiligen Expertinnen und Experten festgelegt. Konkret wurden folgende Aspekte untersucht:

  • Pflegekonzepte für Menschen mit demenziellen Beeinträchtigungen im akutstationären Bereich (international),
  • Versorgungskonzepte zur Betreuung und Unterstützung von Menschen mit einer demenziellen Beeinträchtigung und ihren Angehörigen in unterschiedlichen Settings (international),
  • Ergebnisqualitätskriterien und Messinstrumente für kognitive Beeinträchtigungen bei Menschen mit Demenz (international),
  • internationale Empfehlungen zu optimaler Personalausstattung um Menschen mit demenziellen Beeinträchtigungen optimal versorgen zu können,
  • evidenzbasierte Studien zur Primärprävention von Demenzerkrankungen.

(13.5.2016)

Zusatzinformationen: