Hauptinhalt:

Herzlich Willkommen auf der Webseite des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen!

Ministerin Rendi-Wagner, Foto: BKA/Andy Wenzel

Die Menschen in Österreich haben eine hohe Lebenserwartung. Allerdings verbringen sie nur knapp 60 Jahre in ihrem Leben gesund und ohne Beschwerden. Das ist weniger als in vielen anderen EU-Ländern. Um hier Verbesserungen zu erzielen, müssen wir bereits bei der Prävention ansetzen und von Anfang an gesunde Lebenswelten ermöglichen sowie die Gesundheitskompetenz in der Bevölkerung stärken. Klar ist dabei für mich auch: alle Menschen in Österreich sollen die gleichen Chancen auf Gesundheit haben, unabhängig von Bildung, Einkommen, Herkunft oder Geschlecht.

Österreich hat eines der besten Gesundheitssysteme der Welt. Als Gesundheitsministerin setze ich alles daran, die hervorragende medizinische Versorgung für die Zukunft zu erhalten und gezielt weiter zu entwickeln.

Zeitgemäße Strukturen im Gesundheitssystem, die sich am Alltag der Menschen orientieren, haben dabei für mich oberste Priorität. Dafür braucht es eine enge und konstruktive Zusammenarbeit mit allen Partnerinnen und Partnern des Gesundheitswesens.

Als Frauenministerin setze ich mich dafür ein, dass Mädchen und Frauen Rahmenbedingungen vorfinden, die ihnen ein gleichberechtigtes, und gewaltfreies Leben ermöglichen. Im Berufsleben muss gewährleistet sein, dass gleichwertige Arbeit gleich bezahlt wird. Flächendeckende Kinderbetreuungsangebote und Ganztagsschulen sollen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen, gleichzeitig sollen Instrumente wie die Quote mehr Frauen die Möglichkeit geben, Verantwortung in Führungspositionen zu übernehmen.

Ein wichtiger Kernbereich der Frauenpolitik ist der Schutz von Frauen vor Gewalt, im familiären Umfeld oder im Internet. Eines der besten Gewaltschutzgesetze in ganz Europa und ein Netz an Gewaltschutzzentren und Beratungseinrichtungen unterstützen Betroffene – trotzdem gibt es noch viel zu tun. Wir müssen uns vor Augen führen, dass Frauenpolitik alle Bereiche betrifft und jede und jeden etwas angeht, denn wir alle profitieren von einer Gesellschaft, in der Menschen gleichberechtigt und selbstbestimmt leben.


Ihre

Dr.in Pamela Rendi-Wagner, MSc
Bundesministerin für Gesundheit und Frauen