Hauptinhalt:

Veranstaltungen

Verleihung des Bundestierschutzpreises 2016

Ort: Wien, ORANG.erie im Tiergarten Schönbrunn

Datum: 06.10.2016

Anzahl: 8 Bilder

"Ich freue mich, heuer bereits zum vierten Mal Menschen, die sich durch ihr Engagement zum Wohle der Tiere auszeichnen, vor den Vorhang zu holen und gebührend zu ehren", so Tierschutzministerin Sabine Oberhauser anlässlich der Verleihung des Bundestierschutzpreises 2016 (BTSP). Die drei GewinnerInnen erhielten jeweils ein Preisgeld von 5.000 Euro.

Barbara Melmer erhielt den Preis für ihr Projekt "Gesundheitsstall für Pferde".

Im Bild (v.l.n.r.): Dagmar Schratter (Direktorin Tiergarten Schönbrunn), Barbara Melmer und Tierschutzministerin Sabine Oberhauser.

Die "Interessensgemeinschaft Ennstaler Bergschecken" erhielt den Preis für ihr Engagement zur Erhaltung dieser seltenen Rinderrasse.

Im Bild (v.l.n.r.): Josef Troxler (BTSP-Jurymitglied und Leiter des Instituts für Tierhaltung und Tierschutz der Veterinärmedizinischen Universität Wien), Josef F. Lassacher (Obmann IG Ennstaler Bergschecken), Matthias Brandstätter (IG Ennstaler Bergschecken), Norbert Hackl (IG Ennstaler Bergschecken) sowie Tierschutzministerin Sabine Oberhauser.

"Katzennanny" Daniela Haumer erhielt den Preis für ihr Engagement für Streunerkatzen.

Im Bild: Maggie Entenfellner (BTSP-Jurymitglied, Journalistin), Helmut Dungler (BTSP-Jurymitglied, Gründer des Vereins "Vier Pfoten"), Daniela Haumer (Katzennanny) und Tierschutzministerin Sabine Oberhauser.

Ein Sonderpreis der Jury ging an "Bio Austria", Interessengemeinschaft der Österreichischen Biobäuerinnen und Biobauern, und die "Eiermacher GmbH" für ihre österreichweite Branchenlösung für Biolegehennen, die auch männlichen Küken das Überleben ermöglicht. Ab dem Frühjahr 2017 wird es in Österreich nur noch Bioeier von Zweinutzungshühnern geben, d.h. von Legehennen, deren männliche Geschwister ebenfalls aufgezogen werden.

Im Bild: Maggie Entenfellner (BTSP-Jurymitglied, Journalistin), Gertraud Grabmann (Obfrau "Bio Austria") und Mandfred Söllradl (Eiermacher GmbH).

"Mit dem Jubiläum von 'Tierschutz macht Schule' und dem 4. Bundestierschutzpreis feiern wir in diesem Jahr in der Woche zum Welttierschutztag ein ganz besonderes Fest für den Tierschutz", freut sich die Ministerin. Im Rahmen der Veranstaltung wurde das 10-jährige Bestehen des Vereins Tierschutz macht Schule gefeiert. Im Bild: Kinderchor der Volksschule Straß (Stmk.), Dagmar Schratter (hi. li.), Direktorin des Tiergartens Schönbrunn, und Tierschutzministerin Sabine Oberhauser (hi. re.).

Tierschutzministerin Sabine Oberhauser (re. außen) und Lea Mirwald, Neo-Geschäftsführerin vom Verein "Tierschutz macht Schule", bedanken sich bei Marie-Helene Scheib, ehemalige Geschäftsführerin vom Verein "Tierschutz macht Schule", für ihr 10-jähriges Engagement im Verein.

Ulrich Herzog, (Leiter des Bereichs VerbraucherInnengesundheit und Veterinärwesen im BMGF), einer der Gründungsväter des Vereins "Tierschutz macht Schule" und Maggie Entenfellner.

Zusatzinformationen: