Hauptinhalt:

Veranstaltungen

Vorschlag für "Ehe-Gleich"-Gesetz

Ort: BMGF

Datum: 08.06.2017

Anzahl: 3 Bilder

Rendi-Wagner: "Echte Gleichstellung darf vor der Ehe nicht haltmachen!"

Frauen- und Gleichstellungsministerin Pamela Rendi-Wagner präsentierte bei einer Pressekonferenz mit dem Vorsitzenden der LSBTI-Organisation SoHo, Mario Lindner, einen Gesetzes-Vorschlag für ein "Ehe-Gleich"-Gesetz, dass die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare enthält.

Rendi-Wagner verwies darauf, dass die Gesellschaft der Politik schon einen Schritt voraus ist. Umfragen belegen, dass eine klare Mehrheit der ÖsterreicherInnen sich für die eherechtliche Gleichstellung ausspricht. "Diesem Wunsch sollten wir entsprechen. Es ist nicht einzusehen, dass es im Jahr 2017 immer noch Menschen gibt, die nicht heiraten dürfen, nur weil ihr Geschlecht nicht passt", so die Ministerin. "Die Zeit ist reif. Die Ehe-Öffnung ist ein überfälliger Schritt. Wir leben in einer Gesellschaft, die sich dazu verpflichtet hat, alle Menschen gleich zu behandeln. Ein paar geänderte Buchstaben in einem Gesetz würden einigen Menschen viel bedeuten.“ In den letzten Jahren hat sich in Österreich im Bereich der Gleichstellung von lesbischen und schwulen Paaren schon einiges getan – von Adoption für gleichgeschlechtliche Eltern bis hin zur Öffnung des Standesamts für Eingetragene Partnerschaften.

Zusatzinformationen: