Hauptinhalt:

Lebensmittelenzyme

Enzyme sind Eiweißmoleküle, die in allen Lebewesen vorkommen und gezielt chemische Reaktionen beschleunigen. Sie können durch Extraktion aus Pflanzen oder Tieren bzw. durch Gärungsverfahren mit Mikroorganismen gewonnen werden.

Enzyme werden in der Regel Lebensmitteln zugesetzt, um bei deren Herstellung, Verarbeitung, Zubereitung und Behandlung einen technologischen Zweck zu erfüllen. Beispiele hierfür sind Enzyme, die bei der Herstellung von Backwaren zur Teigzubereitung verwendet werden, oder zum Abbau der festen Bestandteile von Obst, damit mehr Saft ausgepresst werden kann.

Zusatzinformationen: