Hauptinhalt:

Eine Frau, die über Schwangerschaft und Babys nachdenkt, © drubig-photo - Fotolia

Mutter-Kind-Pass

In Österreich werden jährlich rund 76.000 Geburten verzeichnet. Für einen guten Start bietet der Mutter-Kind-Pass eine ausgezeichnete Gesundheitsvorsorge für Schwangere und Kinder bis zum Schuleintritt. Wird eine Schwangerschaft festgestellt, erhält die schwangere Frau den Mutter-Kind-Pass von ihrem Arzt/ihrer Ärztin.

Der Mutter-Kind-Pass soll einen sicheren Verlauf der Schwangerschaft bis zur Geburt und eine gesunde Entwicklung des Kindes gewährleisten.

Die Säuglings- und Müttersterblichkeit konnte durch die Einführung des Mutter-Kind-Passes deutlich gesenkt werden.

Den Mutter-Kind-Pass erhalten Sie bei folgenden Ärztinnen/Ärzten und Einrichtungen:

  • Fachärztin/Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe,
  • Fachärztin/Facharzt für Allgemeinmedizin,
  • in den Fachambulatorien der Gebietskrankenkassen,
  • in den Ambulanzen von Krankenanstalten mit geburtshilflicher Abteilung und in den Schwangerschafts- bzw. Familienberatungsstellen.

Alle Untersuchungsergebnisse werden im Mutter-Kind-Pass dokumentiert. Dies ist unter anderem auch ein nötiger Nachweis für den Bezug des Kinderbetreuungsgeldes in voller Höhe.

Alle Informationen zum Mutter-Kind-Pass unter: Der Mutter-Kind-Pass auf einen Blick

Zusatzinformationen: