Hauptinhalt:

Gesundheitstipps für die Teilnahme am World Pride Festival in Madrid

Vom 23. Juni bis zum 2. Juli 2017 findet in Madrid das World PrideFestival statt. Bis zu zwei Millionen internationale Gäste werden erwartet.

Bei Großveranstaltungen kann es durch das Zusammenkommen einer großen Zahl an Menschen zum Auftreten von übertragbaren Krankheiten kommen.

Das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) hat daher anlässlich der World Pride in Madrid eine Risikoeinschätzung und Maßnahmen zur Prävention (en) von übertragbaren Krankheiten online publiziert.

Risikoeinschätzungen:

  • Risiko der Übertragung von durch Lebensmittel oder Wasser übertragene Erkrankungen: niedrig bis moderat,
  • Risiko für durch Schutzimpfung vermeidbare Erkrankungen: moderat
  • Risiko für sexuell übertragbare Infektionen: moderat bis hoch

Zur Vermeidung einer Ansteckung mit einer übertragbaren Krankheit und der Weiterverbreitung von übertragbaren Krankheiten werden folgende Maßnahmen empfohlen:

Während der World Pride werden folgende Maßnahmen empfohlen:

  • Achten Sie auf Hygiene im Alltag und auf Lebensmittelhygiene um das Risiko einer Magen-Darm-Erkrankung zu reduzieren: "Koch es, schäl' es oder vergiss es!" (Cook it, peel it or leave it!).
  • Verwenden Sie Kondome und praktizieren Sie Safer Sex, um sexuell übertragbare Infektionen, HIV und Hepatitis zu vermeiden. Vermeiden Sie fäkal-orale Sexpraktiken und verwenden Sie Dental Dams und Einmal-Latexhandschuhe.

Nach der World Pride gelten folgende Empfehlungen:

  • Suchen Sie bei Krankheitssymptomen unbedingt einen Arzt oder eine Ärztin auf und erwähnen Sie Ihre Reisetätigkeit und Teilnahme an der World Pride.
  • Falls Sie ungeschützten Geschlechtsverkehr hatten, lassen Sie sich auf sexuell übertragbare Infektionen, HIV und Hepatitis testen. Das Online Tool European-Test Finder bietet eine Übersicht über Einrichtungen, die Tests anbieten. (19.6.2017)

Zusatzinformationen: